Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: ThSV

Beschreibung:
Bildquelle: ThSV

ThSV Eisenach testet in Mühlhausen gegen Zweitbundesligist Hildesheim

Nach einigen Tagen der Erholung und Regeneration zum Jahreswechsel hat Handball-Erstbundesligist ThSV Eisenach in der Vorwoche wieder den Trainingsbetrieb aufgenommen.

Coach Adalsteinn Eyjolfsson kann allerdings aufgrund von Auswahlverpflichtungen und Verletzungen nicht mit seinem kompletten Kader arbeiten. Positiv: Branimir Koloper ist nach einer Bandscheiben-Operation wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Die Rückraumspieler Hannes Jon Jonsson (Operation an der rechten Schulter) und Girts Lilienfelds (Bruch des rechten Armes) stehen derzeit auf der Langzeitverletztenliste des Aufsteigers. «Attacke Klassenerhalt», unter diesem Motto stehen die nächsten Wochen und Monate der Wartburgstädter.

Als Tabellen-Sechzehnter haben sie lediglich drei Zähler Rückstand auf den 15. Tabellenplatz, der den Verbleib in Deutschlands höchster Spielklasse bedeutet.

Im Rahmen der Vorbereitung auf die Fortsetzung der Punktspiele in der DKB Handball-Bundesliga hat der ThSV Eisenach drei Testspiele mit Zweitbundesligisten vereinbart. Am Sonntag, 19.01.2014 trifft der ThSV Eisenach um 17.30 Uhr in Mühlhausen (Sporthalle Berufliche Schulen, Sondershäuser Landstraße 39) auf Zweitbundesligist Eintracht Hildesheim.

Ein Schmankerl für die Handballfreunde im Unstrut-Hanich-Kreis, aber ebenso aus den umliegenden Regionen.

Am Mittwoch, 22.01.2014 findet in Jena, Werner-Seelenbinder-Halle, ein Test zwischen dem ThSV Eisenach und dem SC DHfK Leipzig statt (Anwurf: 19.00 Uhr). Ausrichter der Begegnung ist der HBV Jena.

Zum Aufeinandertreffen zwischen zwei langjährigen Punktspielkontrahenten kommt es am Montag, 27.01.2014 um 18.30 Uhr in der Erzgebirgshalle Aue-Lößnitz, wenn der hier beheimatete EHV Aue Gastgeber für den ThSV Eisenach ist.

Der ThSV Eisenach weist nochmals daraufhin, dass bis einschließlich Mittwoch, 15.01.2014 die Verlängerung oder der Neuerwerb für Halbjahres-Dauerkarten, für die Heimspiele vom Februar bis Mai 2014, erfolgt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top