Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

ThSV Eisenach: Testspiele im Januar vereinbart

Der ThSV Eisenach war um das Weihnachtsfest non stopp am Ball, absolvierte binnen nicht einmal drei Wochen sechs Punktspiele. Die Bilanz kann sich sehen lassen: Die Schützlinge von Maik Handschke verbuchten 9:3 Zähler, gaben sich lediglich Ligaprimus HSG Düsseldorf nur hauchdünn geschlagen. Mit 16:20-Punkten auf Platz 12, verabschiedete sich der ThSV Eisenach in die Punktspielpause.
Seit Maik Handschke, der Mann von der Ostseeküste, Mitte November das Traineramt unter der Wartburg übernahm, weht ein spürbarer frischer Wind. Die so oft gescholtene Abwehr hat klar an Stabilität gewonnen. «Die können keine Abwehr spielen, wurde mir bei meinem Eintreffen in Eisenach gesagt», erinnert sich Maik Handschke. «Können sie doch! Klare Absprachen werden immer besser umgesetzt», freut sich der neue ThSV-Coach. Im Vorwärtsgang sorgen Tempowechsel für mehr Sicherheit. «Wir haben das Risiko minimiert», erklärt Maik Handschke. Er betraut Pavel Prokopec überwiegend mit der Regieposition. Der 28-jährige Tscheche blüht richtig auf, ist in Angriff und Abwehr der Kopf der Mannschaft, findet sich oft mit Kreisspieler Benjamin Trautvetter zum Duett. Tomas Sklenak, jetzt vornehmlich aus dem linken Rückraum durchstartend, kann seine individuellen Stärken vortrefflich einbringen. Sein Leistungshoch hat sich bis in die Heimat herumgesprochen. Tomas Sklenak hofft nun sogar, auf den WM-Zug mit der Auswahl Tschechiens aufzuspringen.
Auch die Anhängerschaft honoriert die neue Qualität. Zum Heimspiel gegen Coburg pilgerten nahezu 2000 Zuschauer in die Werner-Aßmann-Halle. Zu den Auswärtsspielen nach Obernburg und Münster begleiteten jeweils über 100 ThSV-Anhänger ihr Team, sorgten für lautstarke Unterstützung von den Rängen. «Einfach fantastisch, was da unsere Fans in fremden Hallen für ein tolles Fluidum zauberten», unterstreicht Kapitän Karsten Wöhler.

Termine
Wegen der WM in Kroatien ruht das Punktspielgeschehen. Ab 06.01.09 nehmen die Wartburgstädter jedoch wieder den Trainingsbetrieb auf, bereiten sich auf die Fortsetzung der Punktspiele, bereits am 31.01.09 mit einem Auswärtsspiel bei der TSG Friesenheim, vor.

Am Sonntag, 11. Januar 2009 nimmt der ThSV Eisenach am gut besetzten traditionellen Neujahrsturnier des hessischen Oberligisten SG Bruchköbel teil, treffen dort u.a. auf die SG Wallau und den TV Gelnhausen.
Beim personell gut bestückten Regionalligisten Kassel treten die Eisenacher am 14. Januar zu einem Testspiel an. Nord-Zweitbundesligist Eintracht Hildesheim, mit den Ex-Eisenachern Christoph Trinks und Goran Jerkovic im Kader, ist am 24. Januar 2009 Gastgeber zu einem weiteren Test.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top