Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

ThSV empfängt SC Magdeburg

Eine zentnerschwere Last fiel am vergangenen Samstag. Der ThSV Eisenach bejubelte mit dem 28:26 über Wilhelmshaven den ersten Saisonsieg.

Am kommenden Samstag, 4. Oktober, steht bereits die nächste Heimaufgabe an. Dann kommt zum Ostderby der SC Magdeburg in die Werner-Aßmann-Halle. Die finanzstarken Elbestädter sind mit ihrem internationalen Starensemble klarer Favorit. Neben Shootingstar Stefan Kretzschmar kehrt Stephan Just an seine langjährige Wirkungsstätte zurück. Just, ein in Eisenach das Handball-ABC Erlernender und zum Bundesligaspieler geformtes Talent, wechselte im Sommer zum SC Magdeburg. Verlustpunktlos liegt der SC Magdeburg in Lauerstellung hinter Tabellenführer HSV Hamburg. Einen Ausrutscher dürfen sie sich beim No-Name-Team des ThSV Eisenach nicht leisten. Doch die Wartburgstädter können völlig befreit aufspielen, sind nur krasser Außenseiter. Anwurf ist am Samstag bereits um 15.00 Uhr.

Der Eintrittskartenverkauf ist bereits im vollen Gang. Die Nachfrage in ganz Thüringen, aber auch aus der Region Magdeburg ist riesengroß. Nach zuletzt „bescheidenen Zuschauerzahlen“ rechnet der ThSV Eisenach mit einer ausverkauften Halle. Tickets sind in Eisenach erhältlich in der ThSV-Geschäftsstelle und der ThSV-Sportlerklause (beide in der Werner-Aßmann-Halle), Gaststätte „An der Hörsel“ (Tiefenbacher Allee), Tankstelle Hausburg (Langensalzaer Straße), Bäckerei Rabe (Marienstraße) und Shell-Tankstelle (Rennbahn), in Bad Salzungen im Fotoatelier Schrön (Michaelisstraße) und in Waltershausen Gaststätte „Friedenstein“. Bestellungen sind ferner möglich per Internet unter http://www.thsv.eisenachonline.de oder telefonisch unter 03691/82800.

Thomas Levknecht

Rebekka Brack | | Quelle:

Werbung
Top