Eisenach Online

Werbung

ThSV-Neuzugang: Torhüter Stanislaw Gorobtschuk

Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach vermeldet die Verpflichtung von Torhüter Stanislaw Gorobtschuk. Der 21-jährige in Frankfurt/Oder geborene Keeper steht derzeit in Diensten des Erstbundesligisten VfL Gummersbach. Der 1,93 Meter große Torhüter mit der Schuhgröße 46 unterzeichnete, wie ThSV-Marketing Geschäftsführer Uwe Ostmann informierte, einen 3-Jahresvertrag vom 01.07.2009 bis 30.06.2012. «Ein junger deutscher Torhüter, der die Jugendakademie des VfL Gummersbach durchlaufen hat, sehr ehrgeizig ist, aufgrund der Trainingsbedingungen und des gesamten Umfeldes beste Chancen in Eisenach sieht, sich weiter zu entwickeln», weiß Maik Handschke, der Coach des ThSV Eisenach. «Wir brauchen bereits in der Saisonvorbereitung zwei Torhüter mit Zweitligaformat», argumentiert Maik Handschke für die Verpflichtung von Stanislaw Gorobtschuk, der an die Seite des erfahrenen Radek Musil treten soll. Mit Torhüter Andreas Nositschka (21 Jahre) könne aufgrund dessen Tätigkeit als Physiotherapeut bei den Radprofis nicht geplant werden. «Aber vielleicht kommt er ja ab 1. Januar 2010 zurück. Wir hätten dann ein Torhütertrio, was den Konkurrenzkampf beleben würde», blickt Maik Handschke in die Zukunft. Über die weitere sportliche Zukunft des 18-jährigen Torhüters Julian Krüger seien noch abschließende Gespräche erforderlich, so Uwe Ostmann. Der ThSV Eisenach könne sich vorstellen, Julian Krüger reift bei einem Regionalligisten, absolviert aber auch Trainingseinheiten beim ThSV Eisenach.
Torhüter Stanislaw Gorubtschuk ist der dritte Neuzugang des ThSV Eisenach. Bisher vermeldeten die Wartburgstädter die Heimkehr «der verlorenen Söhne» Till Bitterlich und Nick Heinemann. Kreisspieler und Abwehrspezialist Till Bitterlich (32 Jahre), kehrt nach einem 5-jährigen Intermezzo bei der HR Ortenau ins Thüringische zurück. Nach Jahren bei der HSG Niestetal und Anhalt Bernburg streift sich Rechtsaußen Nick Heinemann (25) ab dem Sommer wieder das Trikot des ThSV Eisenach über.
«Damit sind unsere Personalplanungen abgeschlossen», informierte ThSV-Marketing-Geschäftsführer Uwe Ostmann. Aus dem derzeitigen Kader des Eisenacher Zweitligateams scheiden zum Saisonende die Routiniers Krisztian Szep-Kis (36) und Karsten Wöhler (34) aus, die ihre leistungssportliche Kariere beenden. Nicht mehr zum Aufgebot des Zweitligateams gehört in der neuen Saison Kreisspieler Philipp Emmelmann (25).

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top