Eisenach Online

Werbung

ThSV verpasste Endspiel beim Turnier in Plauen nur knapp

Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach verfehlte nur aufgrund der mageren Tordifferenz das Finale des Plauen-Cups anlässlich der Einweihung der Einheit-Arena. Die Wartburgstädter wiesen nach Siegen über Tschechiens Erstligist Dukla Prag (18:16), Regionalligist Tuspo Bayreuth (20:19) und Oberligist Einheit Plauen (25:15) sowie einer hauchdünnen 13:14-Niederlage gegen Ligakonkurrent Concordia Delitzsch nach der Vorrunde (Spielzeit jeweils 2 x 15 Minuten) wie Delitzsch und Prag 6:2 Punkte auf. Das Torverhältnis sprach jedoch für Delitzsch (+ 24) sowie Prag (+ 15) und gegen den ThSV Eisenach (+12).
Das Experiment einer offensiven Abwehrvariante gegen Bayreuth mit einem nur knappen Sieg kostete den Eisenachern den Einzug in das Endspiel. So mussten die Eisenacher, bei denen die erfahrenen Karsten Wöhler und Timo Meinl beim Turnier in Plauen in die Rolle von Spielertrainern schlüpften (Trainer Hans-Joachim Ursinus musste nach den Folgen einer Zahnoparation passen, Co-Trainer Detlef Henkel war dienstlich verhindert), von Mannschaftsleiter Ralf Illert unterstützt, zu früher sonntäglicher Stunde in die Platzierungsspiele um die Turnierränge 3 bis 5. Über erneut 2 x 15 Minuten wurden Bayreuth mit 22:13 und Plauen mit 19:12 bezwungen und in der Endabrechnung Platz 3 belegt. Benjamin Trautvetter steuerte 17, Adrian Wöhler und Stephan Mellack je 16 Treffern zu den insgesamt 117 Eisenacher Torerfolgen bei.
Im Endspiel am Sonntagvormittag behauptete sich Concordia Delitzsch nach voller Spielzeit (2 x 30 Min.) mit 29:26 über Dukla Prag und sicherte sich den Siegerpokal.

Am Montag, 20.08.07, ist der ThSV Eisenach in Mühlhausen am Ball. Im Rahmen einer Handball-Doppelveranstaltung in der Georgi-Halle trifft die Zweitliga-Crew um 18.00 Uhr auf Landesligavertreter VfB TM Mühlhausen. Um 20.00 Uhr kommt es dann zu einem Frauen-Spiel zwischen Erstbundesligist THC Erfurt/Bad Langensalza und Regionalligist SV Reichensachsen.

Einen letzten Test vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison, die Pokalaufgabe am 25.08.07 bei Regionalligavertreter TuS Opladen, bestreitet der ThSV Eisenach am Mittwoch, 22.08.07 in der heimischen Werner-Aßmann-Halle. Der mehrfache tschechische Meister und Pokalsieger Lok Plzen prüft um 20.00 Uhr die Eisenacher. Eintrittskarten zum Preis von 7,00 € (ermäßigt 5,00 €), bei freier Platzwahl, sind im Vorverkauf in Eisenach erhältlich in der ThSV-Geschäftsstelle und in der HME-Tankstelle (Langensalzaer Straße).

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top