Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

ThSV wählte seinen Vorstand

Frank Seidenzahl ist der alte und neue Präsident des ThSV Eisenach. Vorgestern wurde in der Werner-Aßmann-Halle die Jahreshauptversammlung des ThSV abgehalten. 58 stimmberechtigte Mitglieder waren gekommen, von 366 Mitgliedern etwas wenig. Und dort will der Vorstand auch ansetzen. Der Mitgliedergewinnung wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Zwar war dies auch Ziel der letzten Versammlung, doch jetzt will man richtig loslegen. Das 400. Mitglied bekommt eine Jahreskarte für die Bundesliga und jedes neue Mitglied eine Freikarte zu einem Punktspiel. Darüber kann sich nun Bürgermeister Christian Nielsen freuen, der Montag Mitglied beim ThSV wurde.
Seidenzahl zog eine interessante Bilanz der Tätigkeit. So bildet die Nachwuchsarbeit einen wesentlichen Teil der Arbeit. Sehr erfolgreich sind die jungen Leute im Spielbetrieb, zahlreiche Titel sprechen für das Engagement der Trainer und Übungsleiter. Hervorgehoben wurde auch das Jugendprojekt des Vereines. Die «18 jungen Wilden» verdienen viel Achtung. Schule, Lehre und Sport sind in Einklang gebracht worden. Wolfgang Birth, Präsident des Thüringer Handballverbandes, würdigte dies ebenfalls. Kaum eine Bundesligamannschaft widme sich so intensiv dem eigenen Nachwuchs. Und der finanzielle Aufwand ist beträchtlich. «Für uns stand die Frage nach einen neuen Spieler oder das Jugendprojekt, wir entschieden uns für die Nachwuchsarbeit», so Seidenzahl.
Stephan Just und Ronny Göhl geben ihm Recht, doch man muss Geduld haben. Ronny Göhl hatte keine Zeit sich freizuschwimmen, er ist in der 1. Mannschaft gefragt.
Und diese stand nach dem letzten Punktspiel arg unter Kritik. Mit einem Erfolg hätte der ThSV seinen Mittelfeldplatz stabilisieren können.
Schwierig sei die finanzielle Situation im Verein, allein für den Nachwuchsbereich und die Männermannschaften (ohne Bundesliga) steht ein Etat von rund 360000 Mark. Diesen aufzubringen war und ist sehr schwer.
Im Berichtszeitraum wechselten die Frauen zum SVW und so konzentriert man sich auf den männlichen Bereich.
Zahlreiche Sportler und Sponsoren wurden geehrt, u.a. Birgit Strähle und Manfred Lindig.
Der Vorstand: Frank Seidenzahl (Präsident), Gerhard Sippel (Vizepräsident), Christian Köckert (Wirtschaft), Heiko Gentzel (Finanzen), Ralf Illert (Geschäftsführer), Horst Ehrhardt (Schatzmeister), Dr. Hans-Peter Brodhun (Jugend und Talenteförderung), Thomas Levknecht (Pressewart), Uwe Ostmann (Recht) und Andreas Herold (Jugendwart).

Birgit Strähle wird ausgezeichnet
Ehrung für Daniel Wernike
Auszeichnung für Nachwuchs durch Thüringer Verband
Ehrung für Manfred Lindig
Gespräche nach der Versammlung

Rainer Beichler |

Werbung
Top