Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Thüringen-Cup im Sportpark Katzenaue

Am Wochenende dröhnten unterhalb der Michelskuppe die Modellmotoren. Gefahren wurde der 1. Lauf zum Thüringen-Cup 2009 in den Klassen Truggy oder Buggy. Am Freitag gab es ein Rennen des Nachwuchses. Hier starteten die Rennfahrer ihren einen Wettkampf, die erstmals einen Wertungslauf absolvierten.. Veranstalter des Cups war der RC Racing Club Eisenach.
85 Starter aller Klassen gingen im Sportpark an den Start. Sie kamen aus Chemnitz, Leipzig, Meiningen, Mühlhausen, Gotha, Sonneberg, Sondershausen, Kulmbach, Fulda, Kassel, Braunschweig, Obermörlen und natürlich Eisenach.

Das Rennen wurde mit funkferngesteuerten Offroad-Modellen gefahren. Angetrieben werden die Fahrzeuge von einem Verbrennungsmotor mit bis zu 3 PS Leistung. Gemessen werden die Zeiten nach dem selben Prinzip wie in der Formel 1. An Monitoren konnten die Zeiten von allen Aktiven und Gästen verfolgt werden.
Und es wird im Rennen getankt, zwischen den Rennen gibt es Service und auch kapitale Motorschäden, so wie bei einem Eisenacher Modellsportler mit seinem «Kolbenfresser».
Insgesamt schlugen sich die Eisenacher recht beachtlich.
So gewann Tim Seyfarth aus Eisenach in der Stöpselklasse mit einem Hot Wheel Hyper, dritte wurde hier Franziska Köhler.
In der Buggy-Klasse (OR8) landete Michael Schröder vom Gastgeber RC Racing Eisenach auf dem 3. Platz. Die Plätze 6, 7 und 9 holten sich auch die Eisenacher (Karl-Heinz Jung, Matthias Töpfer und Tobias Rosenthal).

Den Thüringen-Cup gibt es seit 2005 und wird auf drei Strecken ausgefahren.

iv>

Rainer Beichler |

Werbung
Top