Eisenach Online

Werbung

Thüringer Kommunen gaben 45 Millionen Euro für ihre Sportstätten aus

Die Thüringer Kommunen gaben nach den Ergebnissen der Jahresrechnungsstatistik im Jahr 2007 insgesamt 45 Millionen Euro für ihre eigenen Sportstätten aus. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 20 Euro je Einwohner. Im Jahr zuvor waren es 44 Millionen Euro (19 Euro je Einwohner).

Mit 18 Millionen Euro wurden mehr als 39 Prozent des Geldes für Baumaßnahmen an den Sportstätten bereitgestellt. 7 Millionen Euro wurden für das Personal und weitere 14 Millionen Euro für Mieten und Pachten, Geräte- und Ausrüstungsgegenstände sowie für die Bewirtschaftung und Unterhaltung der Grundstücke und baulichen Anlagen benötigt.

Die Ausgaben für Baumaßnahmen stiegen im Jahr 2007 im Vergleich zum Jahr zuvor um knapp 1 Million Euro bzw. 5 Prozent. Die Personalausgaben sanken um 0,2 Millionen Euro, die Bewirtschaftungs- und Unterhaltungskosten, Mieten und Pachten blieben auf annähernd gleichem Niveau.

Die Einnahmen sind gegenüber 2006 konstant geblieben und betrugen knapp 16 Millionen Euro.
Daran bildeten mit 3 Millionen Euro die laufenden Zuweisungen und Zuschüsse sowie Erstattungen und mit knapp 8 Millionen Euro die investiven Zuweisungen die größten Anteile. Von den insgesamt 11 Millionen Euro Zuweisungen und Zuschüsse waren fast 7 Millionen Euro Zuweisungen des Landes.
Weiterhin wurden je knapp 2 Millionen Euro aus Gebühren und Abgaben sowie aus Mieten und Pachten eingenommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top