Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Joachim Klein PSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Joachim Klein PSV Eisenach

Thüringer Landeseinzelmeisterschaften im Judo der Altersklasse U13 m/w

Nur ein Wochenende nach dem 18. Hörselberg-Pokalturnier stand für eine Auswahl von sechs Judoka des PSV Eisenach die Landesmeisterschaften in Rudolstadt auf dem Wettkampfkalender. In der Dreifelderhalle der Schillerschule kämpften 200 Judoka aus 31 Thüringer Vereinen auf vier Matten um die Meistertitel und Medaillen.

Die beiden Starterinnen des PSV Eisenach, Janin Senger und Sarah Gorf konnten ihre drei Poolkämpfe alle vorzeitig mit vollem Punkt gewinnen. Den Kampf um den Finaleinzug verlor Janin nur denkbar knapp mit Kampfrichterentscheid und wurde in der Gewichtsklasse – 33 kg Dritte. Sarah konnte auch den Halbfinalkampf gewinnen, und hatte im Finalkampf gegen ihre drei Gürtelstufen höher graduiert Gegenerin noch nicht genügend Erfahrung, um den Sieg für sich zu verbuchen. Für die vier zuvor gewonnenen Kämpfe erhielt sie die Silbermedaille. Ein Durchmarsch in der Gewichtsklasse – 34 kg erreichte Kevin Busik. Nach einem Freilos konnte er seine drei Gegner jeweils nach kurzer Kampfzeit mit vollem Punkt besiegen und wurden zum dritten Mal in Folge Landesmeister. Vasili Leukhin startete in der mit 21 Teilnehmern am stärksten besetzten Gewichtsklasse – 40 kg ebenso mit einem Freilos und stand nach zwei vorzeitigen Siegen im Halbfinale. Leider konnte der diesen Kampf nicht gewinnen. Im kleinen Finale jedoch erkämpfte er sich wiederum nach kurzer Kampfzeit den dritten Platz. Georg Hasanow und Sean-Marc Bätzel konnten sich bei den diesjährigen Landesmeisterschaften nicht in die Siegerlisten eintragen.

Wer den Judo-Kampfsport aus nächster Nähe verfolgen möchte hat dazu wieder am 01. November in der Werner-Aßmann-Halle die Gelegenheit. Dort findet ab ca. 10:30 Uhr zum 18. Mal das Wartburg-Pokalturnier statt.
Für alle Kinder ab 6 Jahre die Interesse am Judosport haben, ist am Montag und Freitag ab 16:00 Uhr Probetraining beim PSV in der Trainingsstätte Stregdaer Allee 2a.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top