Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Baacke

Beschreibung:
Bildquelle: Baacke

Thüringer Langlaufmeisterschaften -Gold für Maria Kürschner

Kaum zu glauben bei dieser Witterung, aber am Samstag fanden in der Oberhofer DKB-Skiarena die Thüringer Langlauf-Meisterschaften der Schüler S 12 bis S 15 im Pursuit-Wettkampf statt. Pursuit bedeutet, der Sportler läuft die erste Streckenhälfte in der klassischen Technik, wechselt die Ski und absolviert den zweiten Abschnitt in der Skatingtechnik. Innerhalb der Veranstaltung, die vom SV Rotterode durchgeführt wurde, durften die Altersklassen 7 bis 11 ihre Kräfte im Langlauf in der klassischen Technik messen.
Zur gleichen Zeit wollten Thüringens Kombinierer und Skispringer in Brotterode zum TSV-Ranglistenwettkampf starten, doch kurz vor Wettkampfbeginn musste die Jury die Veranstaltung absagen, da die Schanzen einem vollwertigen Wettkampf nicht standgehalten hätten.
Traurig verließen die angereisten Vereine und ganz besonders das Ruhlaer Team den Brotteröder Seimberg.
Für eine Teilnahme der Kombinierer in Oberhof reichte die Zeit dann nicht mehr aus, aber die erzielten Ruhlaer Ergebnisse konnten sich sehen lassen.
Thüringer Meisterin wurde Maria Kürschner in der Altersklasse 14. Es war Marias erster Thüringer Einzeltitel. Starke Leistungen erzielten Gerd Wantzlöben mit Silber, sowie Michelle Bindel und David Reibstein mit Bronze. Auch für die 13-jährige Michelle war es die erste Thüringer Einzelmedaille. Knapp an den Medaillenrängen vorbei, liefen Max Hoßfeld und Max Warko auf den guten 4. Plätzen ein. Anton Warko belegte Rang 6.
Im Rahmenprogramm waren die jüngsten Ruhlaer Langläufer ebenfalls sehr erfolgreich, denn es gab weitere vier Medaillenränge. Die Landesmeisterin aus der Vorwoche Lea Bartaune gewann den 2-km-Lauf der Altersklasse 10. Eine weitere Goldmedaille erkämpfte sich Jan-Erik Jäger über 1 km in der AK 9. Till Ruhmann belegte in der jüngsten Altersklasse 7 mit einer sehr guten Laufzeit die Silbermedaille. Nele Gebstedt sicherte sich den 3. Platz bei den Mädchen der AK 9. Mit Kim-Lara Weiß, 4. (S 10) und Christian Ickler, 6. (S 8), kamen zwei weitere WSC Sportler unter die ersten sechs.

Gold
Maria Kürschner (S 14)
Jan-Eric Jäger (S 9)
Lea Bartaune (S 10)

Silber
Gerd Wantzlöben (S 13)
Till Ruhmann (S 7)

Bronze
Michelle Bindel (S 13)
David Reibstein (S 15)
Nele Gebstedt (S 8)

4. Platz
Max Hoßfeld (S 12)
Max Warko (S 13)
Kim-Lara Weiß (S 10)

6. Platz
Anton Warko (S 15)
Christian Ickler (S 8)

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top