Eisenach Online

Werbung

Till gewinnt Langlauf-Silber im Deutschen Schülercup

Letztes Wochenende fand in Balderschwang im Allgäu der 1. Deutsche Schülercup der Schülerklassen U14 und U15 sowie der DSV Jugendcup im Skilanglauf statt. Am Start waren 400 Langläufer aus allen Landesverbänden. Vier Ruhlaer TSG/WSC07 Sportler wurden vom Landestrainer Udo Recknagel zu diesem nationalen Leistungsvergleich nominiert. Wegen der zu geringen Schneelage im Vorfeld der Meisterschaft konnten die Wettkämpfe nicht in Isny/Allgäu stattfinden, sondern wurden in der höhergelegenen Schneeoase Balderschwang ausgetragen.

Die Ruhlaer Starter erzielten recht gute Ergebnisse. Allen voran Till Ruhmann (U15m), der ein tolles Wettkampfwochenende hatte und im 7,2 km Klassikrennen bei starken Schneefällen die Silbermedaille gewann sowie im Skatingsprint als bester Thüringer den 8. Platz belegte. Seit Ron Spanuth(1993-1995) konnte durch Till erstmals ein Ruhlaer Langläufer eine Medaille im Deutschen Schülercup gewinnen. Nathalie Horstmann (U14w) erreichte im klassischen Distanzlauf über 5,2 km einen ganz starken 7. Platz. 18 Sekunden fehlten ihr bis zur Bronzemedaille. Im 1,5 km Sprintwettkampf platzierte sich Nathalie auf Rang 15 und wurde zweimal beste TSV Starterin. Der Thüringer Meister der Altersklasse U14 Marius Laudenbach erreichte beim Klassikrennen einen starken 11. Platz und mit Rang 20 beim Skatingsprint nochmal eine Platzierung im vorderen Drittel. Beide Male konnte sich Marius als bester Thüringer in Szene setzen. Mittelfeldplatzierungen erreichte Nele Gebstedt in der weiblichen Jugendklasse U16 mit den Rängen 15 über 5,2

© Till Ruhmann (links) / WSC07

Foto: © Till Ruhmann (links) / WSC07

km klassisch und 24 im Sprint.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top