Eisenach Online

Werbung
Matthias Gerlich, der Shooter des ThSV Eisenach | Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Beschreibung: Matthias Gerlich, der Shooter des ThSV Eisenach
Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Torjäger: Eisenachs Matthias Gerlich mit zweitbestem Durchschnittswert

Rückraumspieler netzte insgesamt 211 Bälle in 31 Spielen ein • Tomas Urban auf Platz 19 der Torjägerliste

Die 2. Handballbundesliga der Männer hat sich in die Punktspielpause verabschiedet. Mit einer absoluten Rumpftruppe verbuchte der ThSV Eisenach zuletzt 8:2 Punkte, überquerte die Ziellinie auf Platz 7. Einen absoluten Spitzenwert verbucht Eisenachs linker Rückraumspieler Matthias Gerlich. In der Torjägerliste der Liga belegt er mit 211 Treffern den 7. Platz. Der 29-Jährige musste verletzungsbedingt einige Partien pausieren, war nur in 31 der 38 Punktspiele dabei. Er markierte dadurch im Schnitt 6,6 Treffer je Begegnung. Matthias Gerlich weist damit den zweitbesten Durchschnittswert der Torjäger der 2. Handballbundesliga auf. Der Grieche Vyren Papadopoulus vom HC Empor Rostock netzte im Durchschnitt 7,2 Bälle ein, wurde mit 258 Toren der Top-Torjäger der Liga. Der Traditionsverein von der Ostsee steigt dennoch in die 3. Liga ab, ihr Torjäger streift nächste Saison das Trikot des ASV Hamm-Westfalen in der 2. Handballbundesliga über. Die Plätze 2 und 3 der Torjägerliste der 2. Liga gehen an Patrick Schmidt (Rimpar Wölfe, 244 Tore, im Schnitt 6,4) und Georg Pöhle (TV Emsdetten, 225 Treffer, im Schnitt 5,9). Platz 19 der Torjägerliste belegt Eisenachs Linkshänder Tomas Urban (176 Tore, im Schnitt 4,9). Der Slowake bestreitet in dieser Woche mit der Auswahl der Slowakei zwei EM-Qualifikationsspiele.

Dauerkartenverkauf angelaufen
Handball-Zweitbundesligist ThSV Eisenach hat den Dauerkartenverkauf für die Saison 2017/2018 gestartet. Auf die Handballfans warten überaus attraktive 19 Heimspiele.  Die neue Saison startet Ende August wahrscheinlich mit einem Auswärtsspiel beim EHV Aue, in Eisenach steigt das Traditionsderby zu den Weihnachtsfeiertagen.Zum ersten Heimspiel erwartet der ThSV Eisenach wahrscheinlich am 02.09.2017 die HSG Nordhorn-Lingen. Mit Elbflorenz Dresden, in dessen Reihen mit Torhüter Timo Meinl und Rückraumspieler Patrik Hruscak stehen, startet ein absoluter Zweitliga-Neuling.

Der Dauerkartenvverkauf – zu unveränderten Preisen – erfolgt  in der Geschäftsstelle der ThSV-Marketing GmbH in der Werner-Aßmann-Halle (links neben der ThSV-Sportlerklause).  Hier wird auch gleich der neue Dauerkarten-Chip ausgegeben. Überaus lukrative Frühkäuferrabatte locken. Bisherige Dauerkarten-Inhaber können wieder per Überweisung ihren angestammten Platz sichern. Rückfragen unter Tel. 03691/82800 oder 72360.

Die Saison 2017/2018 geht vom 26./27.08.2017 bis zum 02./03.06.2018.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top