Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © PSV Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: © PSV Eisenach

Trauer um Jupp König

Die Sportler des Polizeisportverein Eisenach e.V. trauern um ihr Vereinsmitglied und Ehrenpräsidenten Jupp König, dessen Leben dem Judosport gewidmet war.

Das Ehrenmitglied des Thüringer Judo Verbandes, Mitglied der Dan-Prüfungskommission und ehemaliger Landeskampfrichter, verstarb am Abend des 07.03.2017 nach langer Krankheit kurz vor seinen 85. Geburtstag im Kreise seiner Familie.

Seit 1955 stand Jupp König in Eisenach auf der Judomatte und brachte als Trainer kleinen und großen Judokas das 1×1 des Judosports bei. Bis heute genießt er im Verein eine ungeheuer große Wertschätzung. Seine Fähigkeiten im Umgang mit jungen Sportlern und sein Können im Judo zeichneten Jupp König aus. Sein Wissen und seine reichen Erfahrungen brachte Jupp in verschiedensten Funktionen im Thüringer Judo Verband ein. Als Landeskampfrichter und Mitglied der Dan-Prüfungskommission war er viele Jahre auch über Thüringens Grenzen hinaus bekannt. Zum Dank wurde er Ehrenmitglied des Thüringer Judo Verbandes.

Die Sportler des PSV Eisenach sind sich der großen Lücke bewusst, die Jupp in Ihren Verein hinterlassen hat. Sie trauern in dieser schweren Stunden mit seiner Ehefrau, seinen Kindern und seiner Familie.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top