Eisenach Online

Werbung
Der von TuSEM Essen gekommene Kreisspieler Justin Mürköster (hier beim Torwurf im Testspiel gegen den HSV Bad Blankenburg) ist für den ThSV Eisenach dabei. | Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Beschreibung: Der von TuSEM Essen gekommene Kreisspieler Justin Mürköster (hier beim Torwurf im Testspiel gegen den HSV Bad Blankenburg) ist für den ThSV Eisenach dabei.
Bildquelle: © Frank Arnold • sportfotoseisenach / ThSV Eisenach

Variationen in den Aufstellungen

ThSV Eisenach startet in den diesjährigen Sparkassen-Handballcup / Alle Neuzugänge dabei/ Zum Auftakt gegen den ASV Hamm-Westfalen

Wir werden die Spiele des Sparkassencups nutzen, um Verschiedenes auszuprobieren, erklärt Christoph Jauernik, der Coach des ThSV Eisenach.

Er denkt dabei an Variationen in den Aufstellungen und Wechsel in den Vorgaben. Die Fans des ThSV Eisenach können ihr Team der Saison 2017/2018 in Augenschein nehmen. Dabei sind die Neuzugänge Alexander Saul (SC Magdeburg), Justin Mürköster (TuSEM Essen), Marcel Popa (SV Bernburg) und Ibai Meoki Etxebeste ( HG Saarlouis). Nahezu alle aus den eigenen Reihen aufgerückten „Jungspunde“ werden auch dabei sein. Noah Streckhardt muss aufgrund einer im Training zugezogenen Innenbandverletzung eine vierwöchige Handballpause einlegen. Auf der Langzeitverletztenliste stehen weiterhin die Rückraumspieler Daniel Luther und Marcel Schliedermann, deren Rückkehr auf das Parkett nicht terminiert werden kann.

Wiedersehen mit ehemaligen Eisenachern

Attraktive Kontrahenten, anspruchsvolle Aufgaben, befindet Christoph Jauernik mit Blick auf die Teams in der Vorrundengruppe C, die vom Mittwoch, 02.08. bis Freitag, 04.08.2017 jeweils um 18.00 und um 20.00 Uhr in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle am Ball ist.

Auftaktkontrahent ASV Hamm-Westfalen (Mittwoch um 20.00 Uhr), vom ehemaligen Eisenacher Stephan Just gerade zum Klassenerhalt in der 2. Handballbundesliga geführt, will in der kommenden Saison wieder weiter vorn mitmischen. Elbflorenz Dresden (Donnerstag um 20.00 Uhr) gilt als starker Aufsteiger in die 2. Handballbundesliga, auch Dank eines sehr üppigen finanziellen Budgets und einer neuen modernen Spielstätte. Zum Aufgebot gehören die ehemaligen Eisenacher Patrik Hruscak (Rückraum) und Timo Meinl (Tor). Internationales Flair bedeutet für die Wartburgstädter die Begegnung am Freitag (20.00 Uhr), wenn der russische Erstligist Lok Chelyabinsk der Kontrahent ist.

Wir sind in den Vorrundenbegegnungen bei voller Konzentration in der Lage, das Parkett als Sieger zu verlassen, unterstreicht Christoph Jauernik trotz des Testspielcharakters.

Für die Handballfans besonders erfreulich, die unverändert moderaten Eintrittspreise: Tageskarte 13,00 € (Jugendliche 6,00 €), Turnierkarte für alle Spiele und alle Spielorte 28,00 € (Jugendliche 13,00 €). Eintrittskarten sind vorab unter www.sparkassenhandballcup.de, in der ThSV-Geschäftsstelle und am Spieltag jeweils ab 17.15 Uhr an der Tageskasse in der Werner-Aßmann-Halle erhältlich.

Vorrundengruppe C in Eisenach
Mittwoch, 02.08.2017
18.00 Uhr:: Lok Chelyabinsk – Elbflorenz Dresden
20.00 Uhr: ThSV Eisenach – ASV Hamm-Westfalen
Donnerstag, 03.08.2017
18.00 Uhr: Lok Chelyabinsk – ASV Hamm-Westfalen
20.00 Uhr: ThSV Eisenach – Elbflorenz Dresden
Freitag, 04.08.2017
18.00 Uhr: ASV Hamm-Westfalen – Elbflorenz Dresden
20.00 Uhr: ThSV Eisenach – Lok Chelyabinsk

Halbfinalspiele am Samstag, 05.08.2017 um 17.30 und 19.30 Uhr in Melsungen (Stadtsporthalle)
Finale am Sonntag, 06.08.2017 um 16.30 Uhr in Rotenburg a. d. Fulda  (Göbel Hotels Arena)

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top