Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © TSG/WSC 07 Ruhla

Beschreibung:
Bildquelle: © TSG/WSC 07 Ruhla

Vier Sprunglaufsiege am Kreuzberg

Gute Wettkampfplatzierungen gab es für das achtköpfige Ruhlaer Nachwuchsteam beim 13. Kloster Kreuzberg Pokal-Skispringen am letzten Sonntag in Bischofsheim/Haselbach. Bei herrlichen Wetter wurde auf den Kreuzbergschanzen um die Pokale gekämpft.

Viermal kamen die Sieger von der TSG/WSC 07 Ruhla. Auf der kleinen 16-Meter-Schanze siegte Maximilian Zapf mit zwei sauberen Sprüngen und perfekter Telemarklandung. Der Sieg auf der 30 Meter-Anlage ging an Eric Langert, der mit 30,5 Metern auch die Tagesbestweite erreichte. Louis Günther nutzte die guten Bedingungen, rückte in die nächsthöhere Altersklasse auf und sprang mit 24,5 und 27,5 Metern auf den 4. Platz. In der Mädchenklasse auf der 30 Meter Schanze fehlten Elisabeth Strümpfel nur winzige 0,4 Punkte zum Sieg und sie belegte den 2. Platz.

Auf der 50 Meter-Schanze gingen die 1.Plätze in der männlichen und weiblichen Schülerklasse an die Ruhlaer TSG/WSC Talente Marvin Schnittger und Cindy Haasch. Marvin segelte mit 50 und 51 Metern zweimal über den kritischen Punkt der Schanze. Durch Max Herbrechter auf Platz 2 (49m,44,5m) wurde hier ein Ruhlaer Doppelerfolg erreicht. Cindy zeigte zwei saubere Sprünge auf je 47,5 Meter und erhielt von den Wertungsrichtern die höchsten Haltungsnoten der Veranstaltung. Einen weiteren Podestrang gab es in der Jugendklasse durch Tommy Haasch, der den 2.Platz belegte. Zufrieden konnte die Rückreise aus der bayerischen Rhön angetreten werden.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top