Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Levknecht

«Wir sind von hier und engagieren uns für unsere Region»

Seit dem Jahr 1992 versorgen die EVB mit Standort Eisenach-Nord die Bürger der Wartburgstadt und darüber hinaus mit Strom, Gas und Fernwärme. «Wir sind von hier und engagieren uns für unsere Region», erklärte Klaus Führer, Abteilungsleiter Vertrieb der Eisenacher Versorgungsbetriebe, beim jüngsten Besuch einer kleinen Abordnung des ThSV Eisenach, bestehend aus jungen Handballtalenten, Trainern und Vorstandsmitgliedern.

Die Vertreter des ThSV Eisenach folgten einer Einladung des langjährigen Partners zum Besuch in dessen «Herzstück». Im Heizkraftwerk im Erdgeschoss wurde unter fachmännischer Erläuterung von Peter Hoffmann (Abteilung Gas) die Gasturbine besichtigt. Aus Gas erzeugt diese Strom und Wärme. Interessiert verfolgten die jungen Handballer die Erzeugung des Stroms, der bei ihnen im ThSV-Internat dann aus der Steckdose kommt.

Vielfältig unterstützen die Eisenacher Versorgungsbetriebe seit Jahren den karitativen, kulturellen (u.a. Sommergewinn, Lutherfest) und sportlichen Sektor in der Stadt, sind Partner ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements auf Vereinsebene.
«Als ortsansässige Firma unterstützen wir seit Jahren auch den ThSV Eisenach, seit fünf Jahren zusätzlich speziell den Nachwuchssektor», verwies Klaus Führer auf die gute Zusammenarbeit zwischen dem Handball-Traditionsverein und den EVB.
Gero Schäfer, Präsident des ThSV Eisenach, und Michael Haufe, das für Finanzen zuständige Vorstandsmitglied, würdigten die Partnerschaft über Jahre. «Die EVB identifiziert sich mit dem sportlichen Aushängeschild, nutzt es als Werbeträger», freut sich Gero Schäfer, der auch mit seiner Firma seit über 15 Jahren überaus zufriedener EVB-Kunde ist.
Wie sieht der Tagesablauf eines jungen Leistungssportlers im ThSV-Internat aus? Wie sind Schule sowie Trainingsbetrieb und Punktspiele unter einen Hut zu bringen? Die THSV-Talente Pascal Mecky. Jan Ritz, Kristap Svanks und Konstantin König gaben den EVB-Vertretern einen kleinen Einblick in ihren Tagesablauf. Die Trainer Christian Roch und Christoph Jauernik bezeichneten die Entwicklung und das Heranführen junger Talente an das eigene Bundesligateam als vorrangigste Aufgabe des Nachwuchsprojektes. Der ThSV Eisenach fülle zudem eine wichtige soziale Rolle in der Stadt Eisenach aus. Wichtig sei auch, betonten die ThSV-Vertreter, die Unterstützung der Firmen der Region bei der Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, um Leistungshandball und berufliche Entwicklung im Gleichklang gewährleisten zu können. Auch in diesem Sektor versprachen die EVB-Vertreter Hilfe. Ganz konkrete gab es am Tag des Besuches, nämlich eine finanzielle Zuwendung in Höhe von 500 € für das vereinseigene Internat an der Rennbahn.
ThSV-Präsident Gero Schäfer dankte ganz herzlich für diese Zuwendung, die insbesondere der ThSV-Nachwuchs als zusätzliche Motivation aufnehme.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top