Eisenach Online

Werbung
Vereinsvorsitzender Sven Schlossarek und Vorstandmitglied Dirk Dietzel vor der Preisverleihung. | Bildquelle: © Rock am Berg Merkers e.V.

Beschreibung: Vereinsvorsitzender Sven Schlossarek und Vorstandmitglied Dirk Dietzel vor der Preisverleihung.
Bildquelle: © Rock am Berg Merkers e.V.

Anerkennungspreis Demokratie für Rock am Berg e.V. Merkers

Müller und Bilay (Kreisvorsitzende der LINKEN. Wartburgkreis-Eisenach) gratulieren

Passend am Tag des Ehrenamtes fand im Augustinerkloster der Landeshauptstadt Erfurt die Verleihung des Thüringer Demokratiepreises statt. Dickes Lob für diese langjährige ehrenamtliche Arbeit an  alle Mitglieder des Vereins Rock am Berg e. V. Merkers, die einen Anerkennungspreis erhielten, so die beiden Kreisvorsitzenden der Linken aus der Region.

Es ist eben nicht nur Musik die ihm Verein eine große Rolle spielt, es ist  die Aufklärungsarbeit gegen Rechtsextremismus und  gegen fremdenfeindliche Einstellungen, betonen beide.

Minister Holter machte in seiner Laudatio darauf aufmerksam, dass Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist, sie ist auch kein Selbstläufer. Besonders in einer Zeit, in der zunehmend Populismus und Polemik eine sachliche politische Auseinandersetzung erschweren, sollte sich jede oder jeder einzelne Fragen, wie Sie oder Er für Freiheit und Toleranz eintreten und jeglicher Form von Demokratie und Menschenfeindlichkeit die rote Karte zeigen. Mit dieser Auszeichnung zum ausgelobten Demokratiepreis wurden Vorbilder  für besonderes gesellschaftliches Engagement im Eintreten für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit gewürdigt.

Das Festival „Rock am Berg – Rock gegen Rechts“ fand dieses Jahr zum zwölften Mal statt. Es führt Menschen zusammen und versteht sich als Gegeninitiative zu Rechtsrockevents. Die Organisatoren verfolgen dabei Zweierlei, Menschen zusammenführen und gleichzeitig ein Zeichen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Diskriminierung zu setzen.

Abschließend betonen Anja Müller und Sascha Bilay:

Demokratie lebt vom Mitmachen. Wer sich ehrenamtlich engagiert, trägt dazu bei, dass unsere Gesellschaft lebendig und in Bewegung bleibt. Deshalb ist es gut und wichtig, dass es den vielfältigen freiwilligen Einsatz gibt. Es braucht diese Menschen, die zündende Ideen haben, die zum Nachdenken anregen und zum Handeln bewegen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top