Eisenach Online

Werbung

Ausgaben der Thüringer Kommunen für Kindertagesstätten gestiegen

Nach den Ergebnissen der Jahresrechnungsstatistik 1999 flossen mit 504 Millionen DM rund sechs Prozent der kommunalen Ausgaben in «Kindertagesstätten“. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 9 Millionen DM bzw. 1,9 Prozent mehr als im Jahr 1998. Dieser Anstieg ist auf die höheren Ausgaben für Baumaßnahmen um 14,5 Millionen DM bzw. 67,3 Prozent zurückzuführen (36 Millionen DM).
Fast 57 Prozent der Ausgaben, das entspricht 286 Millionen DM, waren zur Deckung der Personalkosten erforderlich.
Für den laufenden Sachaufwand, das sind Ausgaben, die zur Unterhaltung und Bewirtschaftung der Kindertageseinrichtungen notwendig sind, wurden 48 Millionen DM aufgewandt.
Beide Ausgabepositionen fielen geringer als 1998 aus. Die Personalkosten sanken um 6 Millionen DM bzw. 2,0 Prozent und die Ausgaben für den laufenden Sachaufwand um 2 Millionen DM bzw. 4,1 Prozent.
Aus nur zwei wesentlichen Quellen kommen die Einnahmen dieses Aufgabenbereiches.
Das sind zum einen die Erstattungen und Zuweisungen für laufende Zwecke vom Land und zum anderen die Elternbeiträge. Letztere sind Gebühren, welche die Kommunen von den Bürgern für die Nutzung dieser Einrichtungen erheben. Während die Erstattungen und Zuweisungen vom Land um 0,6 Millionen DM auf 105 Millionen DM anstiegen, blieben die Elternbeiträge im Jahr 1999 mit 42 Millionen DM auf dem Niveau von 1998.

Rainer Beichler |

Werbung
Top