Eisenach Online

Werbung

Bevölkerungsvorausberechnungen für Thüringen

Der Statistische Bericht ‚Entwicklung der Bevölkerung Thüringens von 2007 bis 2020 nach Kreisen‘ mit den Ergebnissen der 11. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung (11. KBV) für die Landkreise und kreisfreien Städte liegt nunmehr vor.
Die Vorausberechnungen der Landkreise und Kreisfreien Städte basieren auf dem fortgeschriebenen Bevölkerungsbestand zum 31.12.2006 und reichen bis zum Jahr 2020.

Die Entwicklung der Bevölkerung in den einzelnen Kreisen Thüringens wird bis zum Jahr 2020 sehr unterschiedlich verlaufen.
Die kreisfreien Städte Jena und Weimar werden mit 2,0 bzw. 3,3 Prozent einen geringen Bevölkerungszuwachs verzeichnen können.
Für alle anderen kreisfreien Städte und Landkreise ist im Vorausberechnungszeitraum ein Bevölkerungsverlust zu erwarten. Dieser reicht von 22,4 Prozent in der Stadt Suhl bis 1,2 Prozent in der Stadt Eisenach.

In allen kreisfreien Städten und Landkreisen werden im Vorausberechnungszeitraum mehr Menschen sterben als geboren werden. Bis auf den Landkreis Eichsfeld und den Unstrut-Hainich-Kreis ist der Sterbefallüberschuss in allen anderen Kreisen die Hauptursache für den Bevölkerungsschwund.

Verschärft wird dieser Prozess in allen Landkreisen und in den kreisfreien Städten Gera und Suhl durch zu erwartende Wanderungsverluste.
Nur die kreisfreien Städte Erfurt, Jena, Weimar und Eisenach werden im Vorausberechnungszeitraum einen Wanderungsgewinn verbuchen können.
Für die Städte Jena und Weimar wird dieser Wanderungsgewinn im Vorausberechnungszeitraum ausreichen, um den Sterbefallüberschuss zu kompensieren.

Charakteristisch für die Entwicklung in den nächsten Jahren ist ebenso die zunehmende Überalterung, die sich u.a im Durchschnittsalter widerspiegelt.
Die ‚älteste‘ kreisfreie Stadt im Freistaat ist im Jahr 2020 die Stadt Suhl mit einem Durchschnittsalter von 53,9 Jahren.
Die ‚jüngste‘ kreisfreie Stadt wird im Jahr 2020 die Stadt Jena mit durchschnittlich 45,0 Jahren sein. Die durchschnittlich ‚ältesten‘ Landkreise werden 2020 der Landkreis Greiz und das Altenburger Land mit 52,4 Jahren sein. Der Landkreis Eichsfeld wird mit 47,5 Jahren das niedrigste Durchschnittsalter aller Landkreise aufweisen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top