Eisenach Online

Werbung

Carius ruft Tag des Winterdienstes ins Leben

«Der Thüringer Winterdienst ist der zuverlässige Partner für Schneeräumung, Eisglättebekämpfung und Streudienst. Dabei ist Winterdienst ein harter Job. Bei strengen Wintern beginnt bereits morgens um 04.00 Uhr der Dienst für die Straßenwärter. Und oft sorgen verschneite oder vereiste Straßen für Überstunden. Da ist viel Engagement erforderlich, das es besonders zu würdigen gilt. Deshalb begehen wir Donnerstag den 1. Tag des Thüringer Winterdienstes.» Das sagte Verkehrsminister Christian Carius beim Besuch der Autobahnmeisterei Zella-Mehlis. Der Tag des Winterdienstes ist Teil der Verkehrssicherheitskampagne «Denken.Fahren.Ankommen.»

Der Minister informierte sich vor Ort über den Stand der Vorbereitungen für den herannahenden Winter. Er konnte sich davon überzeugen, dass die Streusalz-Lager gut gefüllt sind und der Fahrzeugpark bestens aufgestellt ist. Carius erklärte dazu: «Die Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Zella-Mehlis sind ausgezeichnet auf ihre Aufgaben vorbereitet.» Er appellierte in diesem Zusammenhang an alle Thüringer Autofahrer unbedingt in der kalten Jahreszeit Winterreifen aufzuziehen und damit zur Verkehrssicherheit beizutragen.

«Wir werden auch im Winter 2010/11», so der Minister weiter, «als freiwillige Leistung die Kommunen beim Abtransport von Schnee finanziell unterstützen und damit zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit beitragen. Unterstützung wird für den Abtransport von Schnee im Zuge von Ortsdurchfahrten auf und an Bundes- und Landesstraßen gewährt, sofern

– durch die Schneemassen Verkehrsgefährdungen entstehen,
– der Abtransport durch Dritte vorgenommen wird und
– die Notwendigkeit der Maßnahme durch den zuständigen Gebietsingenieur des jeweiligen Straßenbauamtes bestätigt wird.

Betroffene Kommunen können den Antrag zur Unterstützung beim Abtransport von Schnee an das zuständige Straßenbauamt richten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top