Eisenach Online

Werbung

Die kleinste Gemeinde Thüringens liegt im Saale-Holzland-Kreis

Kleinbockedra im Saale-Holzland-Kreis ist Thüringens kleinste Gemeinde. Mit 39 Einwohnern ist sie im Vergleich zur kleinsten Gemeinde Deutschlands, mit Wiedenborstel in Schleswig-Holstein, die Ende 2008 fünf Einwohner hatte, richtig groß.

In Wiedenborstel sind 4 von 5 Einwohnern weiblich. Auch in Kleinbockedra ist das weibliche Geschlecht mit 23 Vertreterinnen in der Mehrheit.

Da die Fläche der Gemeinde Kleinbockedra mit 2,9 Quadratkilometern aber wesentlich kleiner ist als die von Wiedenborstel mit 4,5 Quadratkilometern, leben in Kleinbockedra 13,7 Einwohner auf einem Quadratkilometer, den ein Einwohner von Wiedenborstel für sich allein hat (1,1 Einwohner).

Die flächenmäßig kleinste Gemeinde Thüringens ist Eichstruht im Eichsfeld. Auf 1,3 Quadratkilometern leben 89 Menschen. Das sind rein rechnerisch 66,4 Einwohner je Quadratkilometer. Hier sind die Einwohner männlichen Geschlechts mit 48 Einwohnern leicht in der Mehrheit.

Die größte Gemeinde und die einzige Gemeinde in Thüringen mit rund 200000 Einwohnern ist die Landeshauptstadt Erfurt. Mit einer Fläche von 269,1 Quadratkilometern ist sie auch die flächenmäßig größte Gemeinde unseres Bundeslandes. Auf einen Quadratkilometer kommen 755,6 Einwohner.
Doch damit nimmt Erfurt keinen Spitzenplatz ein. In fünf Thüringer Städten leben noch mehr Menschen auf einem Quadratkilometer. Am dichtesten besiedelt ist hierbei die Stadt Hermsdorf im Saale-Holzland-Kreis mit 1134,1 Einwohnern pro Quadratkilometer. Den meisten Platz haben die Einwohner von Burgk im Saale-Orla-Kreis: 7,3 Menschen leben auf einem Quadratkilometer.

In Thüringen teilen sich von den 2267763 Einwohnern je 140,2 Einwohner einen Quadratkilometer.
Zum Vergleich: Die Bevölkerungsdichte von Deutschland beträgt rund 230 Einwohner je Quadratkilometer.
Berlin ist mit einer Fläche von 891,5 Quadratkilometern und 3431675 Bewohnern die einwohnerreichste Gemeinde Deutschlands und verfügt über eine Einwohnerdichte von 3849 Einwohnern je Quadratkilometer.
Die am dichtesten besiedelte Gemeinde ist München mit 4275 Einwohnern je Quadratkilometer.

Alle Daten beziehen sich auf den 31.12.2008.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top