Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Th. Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: © Th. Levknecht

Ein überaus fideles Völkchen

Rhönclub Eisenach zog Bilanz, ehrte zwei engagierte Mitglieder und wählte seinen neuen Vorstand – Hilda Siebert weiter an der Spitze

Trotz Schnee und Eis waren 42 der 53 Mitglieder des Eisenacher Rhönclubs zur Jahreshauptversammlung gekommen. Von einem solchen Mobilisierungsgrad können Eisenacher Volksparteien und Sportvereine nur träumen. Die Teilnehmerzahl gewinnt an Gewicht, sind die Mitglieder des Eisenacher Rhönclubs überwiegend im beruflichen Ruhestand, haben das sechste und siebente Jahrzehnt bereits vollendet. Sie stecken voll purer Lebensfreude. Sie eint die Liebe zur Rhön, am gemeinsamen Wandern und Geselligkeit!

Hilda Siebert, die rührige Vorsitzende, im Vorjahr bereits ihren 80. Geburtstag feiernd, konnte in ihrem Resümee von vielfältigen Aktivitäten im Vorjahr berichten. Über 380 Teilnehmer legten bei 30 Wanderungen nahezu 320 Kilometer zurück. Zu den Höhepunkten gehörte die Teilnahme am mdr-Osterspaziergang nach Schmalkalden, die Sternwanderung auf dem Pleß. Wie in jedem Jahr wurde unter Leitung von Gerd Koch die Ginsterblüte bewundert.

Die Eröffnung des Thüringer Wandersommers auf der Burg Scharfenstein bleibt uns in besonderer Erinnerung, wegen der weiten Fahrt, der hervorragenden Organisation, der Begegnung mit Wanderern aus Hessen und Niedersachsen, Wanderungen in herrlicher Umgebung mit einem sehr schönen Rahmenprogramm  und natürlich der Besuch der restaurierten Burg Scharfenstein, hieß es im Rechenschaftsbericht der Vorsitzenden.

Der kulturelle Höhepunkt, die Operette „Zarewitsch“ im Landestheater Eisenach. Ein besonderes Erlebnis, die Wanderungen vom 14. bis 16.06.2015 vom „Eisenacher Haus“ in den Westteil der Rhön.

Zum großen Hauptereignis wurde die Wanderfahrt nach Spindler Mühl im Erzgebirge mit Besuch der Schneekoppe und der Elbquelle, führte Hilda Siebert aus.

Wanderungen führten von Mihla nach Creuzburg entlang der Werra und von der Weststadt nach Unkeroda.  In lebhafter Erinnerung, das Erntedankfest auf dem Hörselberg, der große  Luther-Wandergipfel auf dem Großen Inselsberg, die Wanderung von Schnepfental zum Schloß Tenneberg mit Besuch des Puppenmuseums und des renovierten Festsaales, die Adventsfahrt nach Dresen, die Jahresend-Wanderung in der Werra-Region.

Wir sind mit dem Rhönsegler geflogen, berichtete Hila Siebert schmunzelnd. Wir bedanken uns bei allen Wanderführern. Die aufmerksame Hilfestellung von Diethard Puschner lässt mich die lippen der Wanderwege meistern, fügte Hilda Siebert ganz persönliche Worte an. Der Rhönclub Zweiverein Eisenach erlebte ein sehr schönes Wanderjahr mit vielen schönen Begegnungen, Erlebnissen, Herausforderungen an sich selbst. Viele trugen hierzu bei, vom Vorstand, von Mitgliedern und auch vielen Gästen, endete der Rückblick von Hilda Siebert.

Jürgen Reinhardt, der aus Fulda angereiste Präsident des Rhönclubs, ehrte mit dem „Grünen Band der Region“ für ihr überaus großes Engagement Gerda Jäger, seit vielen Jahren stellvertretende Vorsitzende, und Renate Peisger, Schriftführerin.

Der Kassenbericht von Leonore  Koch fand bei den Kassenprüfern Brigitte Wilkens und Ingrid Wesee keinerlei Beanstandung. Die Berichte der Fachwarte wurden wohlwollend aufgenommen. Der Vorstand wurde für die vergangene Legislaturperiode einstimmig entlastet. Mit großer Einmütigkeit wurde der Vorstand berufen. Einstimmig wiedergewählt Hilda Siebert (Vorsitzende), Gerda Jäger (stellv. Vorsitzende), Diethard Puschner (Wanderwart), Klaus Peisger (Wegewart), Leonore Koch (Kassenwart) und Renate Peisger (Schriftführerin). Für den verstorbenen Dieter Jäger wurde Gert Koch einmütig mit den Aufgaben des Naturschutzwartes betraut, der aber die Unterstützung der Mitglieder hierbei einforderte.

Ein Vorausblick auf die vielfältigen Vorhaben im Jahr 2016, u.a. ein Aufenthalt im „Eisenacher Haus“ mit Wanderungen in der Rhön vom 05. bis 09.06.2016 rundeten den offiziellen Teil ab, bevor Gemütlichkeit pur angesagt war. Der Rhönclub Eisenach sprüht vor Lebensfreude und Unternehmungslust. Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen.

Titelfoto: Der neugewählte Vorstand des Rhönclubs Eisenach; Hintere Reihe v.l.: Diethard Puschner (Wanderwart), Klaus Peisger (Wegewart); Mittlere Reihe v.l.: Hilda Siebert (1. Vorsitzende), Gerda Jäger (2. Vorsitzende), Gert Koch (Naturschutzwart); Vordere Reihe v.l.: Renate Peisger (Schriftführerin), Leonore Koch (Finanzen)

© Th. Levknecht

Foto: © Th. Levknecht

Foto 2: Gerda Jäger, stellv. Vors. des Rhönclubs Eisenach,  wurde vom Rhönclub-Vorsitzenden Jürgen Reinhardt mit dem  „Grünen Band der Rhön“ ausgezeichnet

© Th. Levknecht

Foto: © Th. Levknecht

Foto 3: Renate Peisger, Schriftführerin des Rhönclubs Eisenach, wurde vom Rhönclub-Vorsitzenden Jürgen Reinhardt mit dem „Grünen Band der Rhön“ geehrt

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top