Eisenach Online

Werbung

Junge Erwachsene bevorzugen «Pension Mama»

Im Jahresdurchschnitt 2007 lebten in Thüringen zwei Drittel (66 Prozent) der 224 Tausend 18 bis 24-Jährigen als ledige Kinder mit ihren Eltern oder einem Elternteil zusammen in einem Haushalt.
Von den 140 Tausend 25 bis 29-Jährigen war es nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik noch ein Viertel (24 Prozent).

Aus den Ergebnissen des Mikrozensus, der jährlichen repräsentativen Haushaltsbefragung, geht weiter hervor, dass besonders junge Männer die ‚Pension Mama‘ schätzen und den elterlichen Haushalt später verlassen als ihre Altersgenossinnen.
So lebten 73 Prozent der 18 bis 24-jährigen Männer noch im Elternhaus. Von den Frauen waren es 58 Prozent.
Im Alter von 25 bis 29 Jahren waren es 33 Prozent der Männer und 12 Prozent der Frauen.

Von den 30 bis 64-Jährigen lebten drei Prozent als Ledige mit ihren Eltern oder einem Elternteil in einem Haushalt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top