Eisenach Online

Werbung

Knapp 1,9 Millionen wahlberechtigte Thüringer zur Europawahl am 25. Mai 2014

Nach Angaben des Thüringer Landeswahlleiter Günter Krombholz werden für die Europawahl am 25. Mai 2014 knapp 1,9 Millionen im Freistaat wohnende Bürger wahlberechtigt sein.
Neben den Deutschen könnten sich ca. 9 000 Staatsangehörige der übrigen Mitgliedstaaten der Eu-ropäischen Union an der Wahl in Thüringen beteiligen.
Dazu müssen sich die hier lebenden ausländischen Unionsbürger in ein Wählerverzeichnis eintragen lassen. Die Anträge für die Eintragung in ein Wählerverzeichnis sind bei den jeweiligen Gemeindebe-hörden erhältlich bzw. unter der Internetadresse des Bundeswahlleiters www.bundeswahlleiter.de abrufbar.
Erstmals werden an einer Europawahl fast 39 000 junge Thüringer (18 bis unter 21 Jahre) teilnehmen können.
Insgesamt werden im Freistaat Thüringen mehr Frauen als Männer wahlberechtigt sein – zu ca. 51,2 Prozent die Frauen und zu 48,8 Prozent die Männer.

Die Zahl der Wahlberechtigten in den Altersgruppen setzt sich wie folgt zusammen:
18 bis 21 Jahre 39.000 (davon weiblich: 19.000)
21 bis 45 Jahre 609.000 (davon weiblich: 285.000)
45 bis 65 Jahre 693.000 (davon weiblich: 346.000)
älter als 65 Jahre 509.000 (davon weiblich: 296.000)

Wahlberechtigte insgesamt 1.850.000 (davon weiblich: 947.000)

«Mit Stichtag 20. April 2014 werden aus den Einwohnermelderegistern die Wählerverzeichnisse er-stellt und die Wahlbenachrichtigungen für die Europa- und Kommunalwahlen gedruckt. Der Versand der Wahlbenachrichtigungen erfolgt ab dem 22. April 2014», so der Landeswahlleiter Günter Kromb-holz.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top