Eisenach Online

Werbung
Akkordeonduo Stütz zum Landkreisfest in Bad Tabarz | Bildquelle: © Akkordeonduo Stütz / Landratsamt Wartburgkreis

Beschreibung: Akkordeonduo Stütz zum Landkreisfest in Bad Tabarz
Bildquelle: © Akkordeonduo Stütz / Landratsamt Wartburgkreis

Landkreisfest am Rennsteig und Thüringentag mit Vertretern des Wartburgkreise

Am 3. Juni lud die Gastgeberstadt Bad Tabarz zum inzwischen 10. Landkreisfest am Rennsteig ein. Traditionell gestalten Künstler aus den acht Landkreisen und zwei kreisfreien Städten entlang des Rennsteigs ein bunt gemischtes Programm aus Musik, Gesang und Volkskunst.

Mit einer musikalischen Reise auf zwei Akkordeons von Thüringen in die Welt überbrachte das Akkordeonduo Stefanie und Christian Stütz aus Unterbreizbach Grüße aus dem Wartburgkreis und zeigte damit eindrucksvoll, dass aus dem Instrument noch mehr als klassische Volksmusik zu holen ist.
Die Folkloretanzgruppe des Burg- und Heimatvereins Creuzburg e. V. präsentierte anschließend traditionelle Thüringer Volkstänze in tollen Trachten. Beiden Gruppen spendete das Publikum für das abwechslungsreiche Programm dankbaren Applaus.

Das Konzept des Landkreisfestes geht seit Beginn auf eine Initiative der Landräte und Oberbürgermeister der Anrainer zurück. Ziel ist es, den Rennsteig wieder stärker ins Bewusstsein zu rücken und vor allem zu zeigen, welches musikalisch-künstlerische Potenzial in der Region steckt.

Eine Woche später, vom 9. bis 11. Juni, fand der 16. Thüringentag in der „Glockenstadt“ Apolda statt. An dem sommerlichen Festwochenende durften die Veranstalter mehr als 135.000 Gäste begrüßen.
Den Höhepunkt bildete wie in jedem Jahr der Festumzug am 11. Juni, bei dem rund 2.500 Mitwirkende unter dem Motto „Apolda klingt!“ durch die Straßen zogen. Zu sehen waren Sport- und Faschingsvereine, Heimat- und Trachtenvereine, Spielmannszüge, Kindertageseinrichtungen und Schulen.

Auch der Wartburgkreis beteiligte sich am Umzug. Vertreten durch den Heimatverein Mosbach e. V. und die Rühler Lüter wurde für den Wartburgkreis geworben. Mit insgesamt circa 50 Teilnehmern nahmen die Vereine die Fahrt nach Apolda auf sich, um Teil des rund zweieinhalbstündigen Festumzuges zu sein und schließlich nach einem interessanten Tag, neuen Kontakten und mit einem guten Gefühl die Heimreise anzutreten.

Der Wartburgkreis dankt auf diesem Wege den Vertretern der Vereine für die Teilnahme an den diesjährigen Veranstaltungen und die mehr als attraktive Werbung!

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top