Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Thüringer Fische zum Jahreswechsel- ein Festschmaus

Schon beliebte Tradition und alle Jahre wieder aktuell- Süßwasserfische aus heimischen Gewässern zu den Festtagen am Ende eines Jahres. Nicht erst in der Neuzeit und nicht nur in deutschen Küchen stehen Fische aus den Binnengewässern zu den Festtagen um die Jahreswende auf den Speisekarten.

Auch in diesem Jahr verkaufen zum Jahreswechsel die ca. 56 Haupt- und Nebenerwerbsbetriebe sowie ca. 3000 Hobby- und Kleinbetriebe der Thüringer Fischerei ihre Qualitätsprodukte. Im Trend liegen küchenfertige Süßwasserfische aller Arten und frisch geräucherte Erzeugnisse. Inzwischen werden fast 80 % der erzeugten Fische so verkauft.

Der Traditionsfisch der Thüringer zu Weihnachten und Silvester ist der Spiegelkarpfen- ein Produkt, das nur mit Getreide in Thüringer Teichen aufgezogen wurde. Diese Fische werden auch in diesem Jahr wieder in bewährter Thüringer Qualität und zum gleichen Preis wie schon seit vielen Jahren angeboten.

Immer mehr erobert aber auch die Forelle in verschiedenen Zuchtformen den Fischmarkt der Feststage. Im Gegensatz zum Karpfen, der ein typischer Saison-Fisch der kalten Jahreszeit ist, werden Forellen das ganze Jahr fangfrisch und bedarfsgerecht angeboten. Besonders aktuell ist derzeit die «Lachsforelle», die gern frisch geräuchert gekauft wird. Sie überzeugt nicht nur im Geschmack, sondern bietet wegen der roten Fleischfarbe (die ohne synthetische Farbstoffzusätze im Futter zu Stande kommt) auch einen Augenschmaus.

Der Speiseplan der Thüringer Fisch-Gourmets wurde in den letzten zehn Jahren um viele heimische Fischarten erweitert: Schleie, Hecht, Zander, Wels, Bachforelle, Bachsaibling und Aal können von den Feinschmeckern bei jedem der größeren Thüringer Unternehmen der Binnenfischerei fangfrisch und im Direktgeschäft ab Hof gekauft werden. Insgesamt stehen ca. 1500 Tonnen dieser Feinfische zum Weihnachts- und Silvesterverkauf bereit. Nach Aussagen des Thüringer Fischereiverbandes kann allen Wünschen nach einem zünftigen Weihnachts- oder Silvesterkarpfen nachgekommen werden.
Selbst am Heiligabend und am Silvestertag haben die Verkaufstellen bei den Fischereiunternehmen bis Mittag (13 bis 14 Uhr) geöffnet.

Ein altes chinesisches Sprichwort sagt: «Gibst du einem Menschen einen Fisch, so wird er einen Tag zu essen haben; gibst du ihm einen Korb voll, so wird er eine Woche satt sein, lehrst du ihn aber das Fischen, so wird er nie mehr hungrig sein.»

Rainer Beichler |

Werbung
Top