Eisenach Online

Werbung

Tierseuchen-Bekämpfung in Thüringen wird verbessert

Auf Initiative des Thüringer Ministers für Soziales, Familie und Gesundheit, Dr. Frank-Michael Pietzsch (CDU), verfügt der Freistaat nunmehr über drei moderne Desinfektionsschleusen für Fahrzeuge, die im Zusammenhang mit der Bekämpfung von Tierseuchen (z. B. MKS) genutzt werden können. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 7.500 Euro wurden vom Thüringer Sozialministerium übernommen.

Minister Dr. Pietzsch: «Diese modernen Desinfektionseinrichtungen sind geeignet, um im Ernstfall Fahrzeuge aller Art gründlich reinigen zu können. Damit eine schnelle Verfügbarkeit im Tierseuchenfall gewährleistet ist, wurden die mobilen Desinfektionsschleusen auf drei Standorte des Technischen Hilfswerkes Thüringen (Apolda, Suhl, Heiligenstadt) aufgeteilt. Damit ist die Erstversorgung in unserem Freistaat sehr gut gesichert. Die Landkreise können die Anlagen über das THW oder über die Rettungsleitstellen anfordern. In maximal sechs Stunden von der Alarmierung an ist die Anlage in jedem Teil unseres Freistaats aufgebaut. Mein Dank gilt allen Mitarbeitern des Technischen Hilfswerkes in Thüringen für die gute Zusammenarbeit in diesem Bereich.»

Rainer Beichler |

Werbung
Top