Eisenach Online

Werbung

Weniger als 4 Tausend Ehescheidungen im Jahr 2015 in Thüringen

Tiefster Stand seit 19 Jahren

Die Gerichte in Thüringen haben im Jahr 2015 in Thüringen 3.995 Ehen geschieden. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 38 Scheidungen weniger als im Jahr 2014 und erstmals seit 19 Jahren weniger als vier Tausend Ehescheidungen im Jahr. Die höchste Scheidungszahl seit der Wiedervereinigung wurde im Jahr 2003 mit 5.558 Scheidungen erfasst. Im Vergleich zu 2015 waren das noch 1.563 Ehescheidungen mehr.

Die meisten Ehen wurden zwischen dem 3. und 10. Ehejahr geschieden, wobei in diesem Zeitraum im „verflixten“ 7. Ehejahr mit 230 die meisten Ehescheidungen vollzogen wurden. Ein Anteil von 24,6 Prozent der geschiedenen Paare hatte bei ihrer Scheidung bereits Silberhochzeit gefeiert und mindestens 25 Ehejahre miteinander verbracht.

Zu 54,2 Prozent beantragte die Frau 2015 das Scheidungsverfahren, zu 37,5 Prozent der Mann. In 85,4 Prozent der Fälle stimmte der jeweils andere Partner dem Scheidungsantrag zu. Bei nur 8,3 Prozent der Scheidungsverfahren wurde der Antrag von beiden Parteien gestellt. Im Jahr 2015 waren 2.882 minderjährige Kinder von der Scheidung ihrer Eltern betroffen. Das waren 85 Kinder mehr als im Jahr 2014. Der Anteil der geschiedenen Ehepaare ohne Kinder lag 2015 bei 51,6 Prozent.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top