Eisenach Online

Werbung

140000 Besucher im Nationalpark Hainich

Im vergangenen Jahr konnten rund 140000 Besucher im Nationalpark Hainich gezählt werden, was gegenüber 2003 einem leichten Zuwachs von rund 4% entspricht. Diese Zahl beinhaltet neben den Wanderern und Erholungssuchenden direkt im Nationalpark noch die Besucher der Nationalparktage (in Mülverstedt waren 5500), Teilnehmer an Fachexkursionen (2350), am Programm „Mitmachen'“ (2350) sowie Schüler im Rahmen von Führungen (fast 4000).

Wie zählt man Besucher? Verteilt über das ganze Jahr werden von der Nationalparkwacht an bestimmten Tagen die Autos an den Wanderparkplätzen gezählt. Neben der dann durch Hochrechnung möglichen Ermittlung von Besucherzahlen erhält man – über die Kfz-Kennzeichen – auch Aufschluss über die Herkunft der Besucher und die Inanspruchnahme der Parkplätze. Fast 23% aller Besucher wurden am Parkplatz Thiemsburg registriert. 16% waren es am Zollgarten. Hier spielt sicher der attraktive Wildkatzenkinderwald eine große Rolle. Der Parkplatz mit der dritthöchsten Besucherzahl war die Fuchsfarm. Hier dürfte der Erlebnispfad Brunstal als Magnet wirken. Selbstverständlich sind die Kennzeichen UH und WAK mit 33 bzw. 21% am häufigsten vertreten, was zeigt, dass die Anwohner gerne ihren Nationalpark vor der Haustür besuchen. Besonders erfreulich war die deutliche Zunahme von Gästen von außerhalb Thüringens (23% gegenüber 18% im Jahr 2003).
Wie wetterabhängig die Besucherzahlen sind, zeigt ein Blick auf die Halbjahresbilanz 2004. Ein verregnetes Frühjahr und der kühle Frühsommer führten zu einem Rückgang von mehr als 10% gegenüber dem Vorjahr. Der goldene Herbst konnte diese Entwicklung aber umdrehen. Der Oktober 2004 war mit rund 17000 Besuchern sogar der stärkste Monat im ganzen Jahr. Die Nationalparkverwaltung erwartet für das Jahr 2005 einen deutlichen Anstieg der Besucherzahlen, v.a. ausgelöst durch die im Frühjahr 2005 vorgesehene Eröffnung des Baumkronenpfades. Der Parkplatz an der Thiemsburg, der bereits jetzt an manchen Wochenenden aus allen Nähten platzt, soll aus diesem Grund in den nächsten Monaten deutlich erweitert werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top