Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Dampfzug «Rodelblitz» startet in die 16. Saison

Der «Rodelblitz» gehört zu den Höhepunkten des Dampflokjahres in Thüringen. In diesem Jahr startet der Traditionszug am 1. und 2. Februar in seine 16. Saison. Bis zum 16. Februar besteht an drei Wochenenden die Möglichkeit, mit dem Dampfzug jeweils samstags und sonntags eine Fahrt durch den winterlichen Thüringer Wald von Eisenach über Oberhof nach Arnstadt und abends wieder zurück zu unternehmen. Nach Ankunft des Zuges bringt ein Bus die Fahrgäste vom Bahnhofsvorplatz Oberhof in das Stadtzentrum und zum Fallbachhang/Rodelbahn. In Arnstadt haben Eisenbahninteressierte die Möglichkeit, das ehemalige Bahnbetriebswerk mit weiteren historischen Fahrzeugen zu besichtigen. Auch im 16. Jahr wird der Thüringer Traditionszug von der Dampflok 41 1144-9 der IGE «Werrabahn Eisenach» gezogen.

Der «Rodelblitz» ist Bestandteil des gemeinsamen Nostalgieprogramms der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen (NVS) und der DB Regio AG. Im ersten Halbjahr fahren am 28. März der Zwergen-Express von Eisenach über Erfurt nach Saalfeld, der Sommergewinn-Express am 29. März von Saalfeld nach Eisenach, der Viba-Express am 6. April von Erfurt nach Schmalkalden, der Raanzer am 27. April von Eisenach nach Katzhütte, der Altenburger Express am 3. Mai von Eisenach über Jena und Gera nach Altenburg, der Regenbogen-Express am 24. Mai von Stadtilm bzw. Mühlhausen nach Erfurt und der Feengrotten-Express am 15. Juni von Eisenach nach Saalfeld. Darüber hinaus bietet die Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn am 30. Mai Fahrten mit der «Ferkeltaxe» von Jena zum Kinderfest an der Bergbahn an.

«Das Bahn-Nostalgie-Programm erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. So kann man zu jeder Jahreszeit mit dem Dampfzug Thüringen und touristische Höhepunkte auch über die Landesgrenzen hinaus erkunden. Einige Fahrten führen auch nach Sachsen-Anhalt und Sachsen», erläutert Arne Behrens, Geschäftsführer der NVS. «Mit dem gemeinsamen Nostalgieprogramm bieten wir einen interessanten Einblick in die Eisenbahngeschichte und würdigen auch das umfangreiche Engagement vieler Eisenbahner und Eisenbahnfreunde bei der Wartung, Pflege und Unterhaltung der historischen Fahrzeuge. Zugleich führen die thematischen Touren durch landschaftlich reizvolle Gegenden, so dass nicht nur Eisenbahnfans auf ihre Kosten kommen», betont Thomas Hoffmann, Sprecher des Verkehrsbetriebes Thüringen bei DB Regio Südost.

Das komplette Programm mit Hintergrundinformationen zu Fahrzeugen, Reisezielen, Fahrzeiten, Preisen und Möglichkeiten des Fahrscheinerwerbs ist im Internet unter www.bahnnostalgie-thueringen.de veröffentlicht.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top