Eisenach Online

Werbung

Einige freie Plätze für die Frühlings-Busfahrt der SWG

Für die diesjährige Frühlings-Busfahrt der Städtischen Wohnungsgesellschaft am Mittwoch, 8. April, ins romantische Schwarzatal stehen noch einige Restplätze zur Verfügung. Die Fahrt, an der sich interessierte Mieter der SWG gemeinsam mit ihren Familienmitgliedern, Freunden und Bekannten beteiligen können, führt von Eisenach über Dornburg und Bad Kösen in die «Sektstadt» Freyburg.
Einstiegsmöglichkeiten bestehen um 7.00 Uhr vor dem SWG-Verwaltungsgebäude am Jakobsplan 9, zur gleichen Zeit an der Buswendeschleife in der Stedtfelder Straße sowie um 7.15 Uhr in der Stregdaer Allee gegenüber dem «Tegut»-Supermarkt.
Der Unkostenbeitrag, in dem bereits die Kosten für das Mittagessen enthalten sind, beläuft sich auf 28,00 Euro.
Als erste Station der Fahrt werden die Dornburger Schlösser im reizvollen Saaletal besucht, wo der Barockgarten mit seinen verschlungenen Wegen, dem alten Baumbestand und den herrlichen Blumenrabatten besichtigt werden kann. Vorbei an Bad Kösen erreichen die beiden Busse schließlich Freyburg an der Unstrut, wo seit 1856 Sekt gekeltert wird. Die Teilnehmer der SWG-Frühlings-Busreise erwartet im Zentrum der Saale-Unstrut-Region, dem nördlichsten Weinanbaugebiet Europas, eine Führung durch die «Rotkäppchen»-Sektkellerei sowie eine Verkostung im denkmalgeschützten historischen Gebäude des traditionsreichen Unternehmens, das mit 82,2 Millionen verkaufter Flaschen als Marktführer des deutschen Sektmarktes gilt.
Die Rückkehr nach Eisenach wird gegen 19.00 Uhr erfolgen.
Verbindliche Anmeldungen werden – je nach Verfügbarkeit von Restplätzen – noch bis Dienstag, 7. April 2009, 17.00 Uhr, im Verwaltungsgebäude der SWG, Jakobsplan 9, 03691/231-0, entgegengenommen.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top