Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Erste Natura 2000-Station in Thüringen offiziell eröffnet

BUND Thüringen: Neues Kapitel für den Naturschutz in Thüringen aufgeschlagen

Gemeinsam mit Umweltministerin Siegesmund hat der BUND Thüringen am 9. Mai die erste Natura 2000-Station Thüringens in Hütscheroda offiziell eröffnet.

Heute wird ein neues Kapitel des Naturschutzes für Thüringen aufgeschlagen, sagte Dr. Burkhard Vogel, Landesgeschäftsführer des BUND Thüringen zur Begrüßung. Die Natura 2000-Station „Unstrut-Hainich/Eichsfeld“ ist die erste von insgesamt elf Stationen, welche in Zukunft die staatliche Naturschutzverwaltung bei der Sicherung des Europäischen Naturerbes unterstützen.

Nach Angaben von Vogel erstreckt sich der Zuständigkeitsbereich der Natura 2000-Station „Unstrut-Hainich/Eichsfeld“ auf die Landkreise Unstrut-Hainich und Eichsfeld sowie Teile des nördlichen Wartburgkreises. Im Zuständigkeitsbereich liegen 38 Natura 2000-Gebiete darunter vier EG-Vogelschutzgebiete sowie der Nationalpark Hainich und der Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. Träger der Natura 2000-Station ist die Wildtierland Hainich gGmbH, deren Gesellschafter neben dem BUND Thüringen die Gemeinde Hörselberg-Hainich, die Verwaltungsgemeinschaft Mihla und die Gesellschaft zur Entwicklung des Nationalparks Hainich sind.

Das Thüringer Umweltministerium fördert die Arbeit der Station für die kommenden vier Jahre mit insgesamt 475.000 Euro. Darüber hinaus fördert die Naturstiftung David den Aufbau der Station mit 15.000 Euro u.a. für Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit.

Die Natura 2000-Station organisiert die Unterstützung für den Erhalt des europäischen Naturerbes, z.B. bei der Pflege artenreicher Orchideenrasen, der Anlage von Laichplätzen für die Gelbbauchunke oder bei der Umsetzung einer naturschutzgerechten Landnutzung. Dazu werden Allianzen geschmiedet zwischen den Akteuren in der Region, den Vertreten der Naturschutzverwaltungen und den Verwaltungen der Großschutzgebiete, den Kommunen, den Verbänden und den Landnutzern, sagte Vogel.

Ausdrücklich dankte Vogel Thüringens Umweltministerin Siegesmund für ihr persönliches Engagement:

Ministerin Siegesmund ist nicht nur der konstruktive und zügige Prozess zur Errichtung des Netzwerkes zu verdanken, sondern auch die langfristige Finanzierung der Einrichtungen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top