Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Repro/EOL

Beschreibung:
Bildquelle: Repro/EOL

Faltblatt: Wanderwege rund um die Wartburg

Die Faltblatt-Reihe „Eisenacher Lebensräume“ der städtischen Umweltabteilung wird mit einer neuen Ausgabe fortgeführt. Vorgestellt wird im nun vorliegenden dritten Faltblatt die Gegend rund um die Wartburg.
Die Berge und Wälder in Eisenachs Umgebung begeistern schon seit Jahrhunderten viele Wanderer, so auch den Dichter Johann Wolfgang von Goethe.
Heute gibt es rund um die Wartburg viele gekennzeichnete Wanderwege und kleinere Pfade, von denen sich schöne Ausblicke auf die Burg, die Stadt Eisenach oder das Burschenschaftsdenkmal bieten. Zu zahlreichen Stellen lohnt sich eine Wanderung, zum Beispiel dem Metilstein oder dem Elisabethplan.
Die Wege rund um die Wartburg führen den Wanderer vorbei an Felsformationen, wie der Teufelskanzel, hin zu Höhlen, wie der Eliashöhle, dem Verfluchten Jungfernloch oder der Elfengrotte.
Der Abstieg von der Sängerwiese ins Mariental öffnet den Weg in die Landgrafenschlucht. Dort ist es im Sommer angenehm kühl. Im Winter ist das Gestein mit bizarren Eisgebilden bedeckt.
Ein schönes Ausflugsziel ist auch die Drachenschlucht. Diese Klamm führt entlang eines Gebirgsbaches zur Hohen Sonne und zum Rennsteig.
Südlich von Eisenach liegt Wilhelmsthal. Es zählte neben der Wartburg zu den beliebtesten Aufenthaltsorten der Weimarer Herzöge.
Die Gegend um die Wartburg besteht zum Großteil aus Felsgestein, genauer aus Konglomeratfels. Dieses Gestein rutschte vor etwa 280 Millionen Jahren als Schutt von einem Gebirge bei Ruhla in die Eisenacher Mulde und verfestigte sich dort mit der Zeit.
Das Gebiet um die Burg ist mit 600 Hektar eines der größten Naturschutzgebiete des Thüringer Waldes. Viele, teils bedrohte Tier- und Pflanzenarten finden hier eine sichere Heimat.
Das Faltblatt erscheint in einer Auflage von 10000 Stück und ist im Bürgerbüro, in der Eisenach-Information, auf der Wartburg sowie in Eisenacher Hotels erhältlich.
Auch künftig sollen in der Faltblatt-Reihe weitere Landschaften in der Stadt Eisenach vorgestellt werden, die sowohl aus Gründen des Naturschutzes als auch touristisch interessant sind.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top