Eisenach Online

Werbung

„Festival der Reformation“: Den Luther-Tourismus ausbauen

Beim „8. Festival der Reformation“ war Oberbürgermeister Matthias Doht am vergangenen Wochenende. In der Lutherstadt Eisleben gab es aus Anlass des 524. Geburtstages von Martin Luther ein umfangreiches Fest- und Gedenkprogramm.
Besonders wichtig war dem OB die Teilnahme an einer Veranstaltung mit dem Titel „Zukunftsforum Mitteldeutschland – Reformationstourismus im Wandel der Zeit“, zu der die Deutsche Zentrale für Tourismus, der europäische Tourismusverbund „Stätten der Reformation e.V.“ und der Volkshochschulverband luden. Geleitet wurde sie vom stellvertretenden Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts, Jens Bullerjahn.

Hier ging es um die intensivere Vermarktung der Luther-Städte und um eine möglichst einheitliche Werbung. OB Doht wird sich im Ergebnis dieser Veranstaltung darum kümmern, das Thema Martin Luther auch im Tourismus in Eisenach stärker zu betonen. Dazu will der OB demnächst alle Beteiligten an einen Tisch holen – darunter Wartburg, Lutherhaus, Lutherverein, evangelisch-lutherische Kirche und Tourismus GmbH.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top