Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Mini-a-thür mit fünf Neuigkeiten

Trotz Schneefalls, der Miniaturen-Park «mini-a-thür» wird zu Ostern seine 10. Saison eröffnen. Zwar brachte der Schnee die letzten Vorbereitungen etwas durcheinander, doch die fünf neuen Modell sind sichtbar und wurden am Mittwoch offiziell vorgestellt.
Zu den 77 Sehenswürdigkeiten aus Thüringen zählen nun auch im Maßstab 1:22,5:

Grenzmuseum Point Alpha bei Geisa
Eingangsgebäude des ehemaligen Simsonwerkes Suhl
«Plessturm» Breitungen
Haupttor des ehemaligen AWE
Burg Normannstein Treffurt

Für den Sommer ist noch das Schloss Friedenstein aus Gotha geplant. Das Bachhaus wurde im Bau verschoben, da auch beim Original lange Zeit Klärungsbedarf bestand.
Dafür wurde in Rekordzeit (vier Wochen) das AWE-Haupttor gebaut.
Neu im Park in Ruhla ist ein Wasserrad, das bald auch Strom liefern soll.
Erweitert wurde auch der Bereich der Gastronomie, der Imbiss hat nun den Charakter einer Baude mit eigenem Kamin und Zugang zur Freiterrasse.

In neun Jahren sahen rund 550000 Besucher den Park in Ruhla. Für dieses Jahr erwartet Geschäftsführer Thomas Brohm erneut rund 60000 Besucher. Mit der frühen Eröffnung zu den Osterferien habe man 2008 auch die längste Saison. Zahlreiche Veranstaltungen sind im Park geplant, auch werde man sich als mini-a-thür international präsentieren.

Der Park ist ab Freitag, 21. März täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Point Alpha
Simsonwerk Suhl
Normanstein
AWE-Tor

Rainer Beichler |

Werbung
Top