Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Pummpälzweg e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: © Pummpälzweg e.V.

Mit neuen Kooperationen gute Wege gehen

WANDERUNG ZU MARTIN LUTHERS ENTFÜHRUNGSTELLE MIT ÖKUMENISCHEM WALDGOTTESDIENST

Seit über zwanzig Jahren findet sie statt: die Wanderung auf dem historischen Lutherweg vom Luther-Stammort Möhra zum Glasbachgrund bei Steinbach. Am 04. Mai 1521 beschritt Martin Luther auf der Rückreise vom Reichstag zu Worms diese Strecke und wurde dort, wo heute zur Erinnerung ein Denkmal auf einer Waldlichtung errichtet ist, zu seiner Sicherheit auf die Wartburg „entführt“!

Ab diesem Jahr und damit mit dem Reformationsjubiläum „500 Jahre Reformation“ kooperieren die Ev.- luth. Kirchgemeinde und der Pummpälzweg e. V. bei der Veranstaltung dieser geführten Wanderung. Pfarrer Christfried Boelter, Mitglied im Präsidium der Deutschen Lutherweg-Gesellschaft e. V., wird die Wanderung führen und inhaltliche Akzente setzen. Damit erfüllt die Wanderung gerade auch mit Blick auf das in vier Jahren anstehende fünfhundertjährige Jubiläum von Martin Luthers Übersetzung des Neuen Testaments auf der Wartburg hohe Erwartungen.

In diesem Jahr fällt der fixe Termin der geführten Wanderung mit dem ersten Sonntag im Mai auf den 07. Mai. Alle Wanderbegeisterten sind eingeladen, sich in der Kulturscheune in Gumpelstadt mit einer Startkarte auszurüsten (Verkauf ab 07:00 Uhr oder 08:30 Uhr vor Ort) und um 9.00 Uhr zu einer Andacht in der Lutherkirche in Möhra einzufinden. Ehe um 9.30 Uhr mit der geführten Wanderung vom Lutherdenkmal des Luther-Stammortes Möhra begonnen wird, findet aus Anlass dieses Jubiläums die Eröffnung des Permanenten Wanderweges „Auf Luthers Spuren“ statt. Die Wanderung, welche nach der Hälfte des Weges mit einer ausgiebigen Frühstücksvesper eine Rast einlegt, endet am Denkmal im Glasbachgrund oberhalb des Bergdorfs Steinbach. Anschließend wird ein ökumenischer Waldgottesdienst gefeiert und danach Kaffee und Kuchen dargeboten. Ein gewünschter Rücktransfer ist nach vorheriger Anmeldung möglich.

Foto: © Pummpälzweg e.V.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top