Eisenach Online

Werbung

Neue Wanderkarte für die Hörselberge erschienen

Einen der schönsten Blicke auf die Bergkette des Thüringer Waldes genießt man vom Großen Hörselberg. Das ganze Wartburgland liegt dem Wanderer zu Füßen, wenn er vor dem 115 Jahre alten Berggasthof Hörselberghaus steht und in die Ferne schaut. Schon immer haben viele Wege aufs Plateau geführt, waren bislang aber noch in keiner Wanderkarte komplett erfasst.

Jetzt ist eine neue Wanderkarte für die Hörselbergregion erschienen. Die Firma ARTIFEX aus Bad Langensalza, der Zweckverband Hörselberg, der Wander- und Heimatverein Hörselberggemeinde e. V. und die Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH haben im letzten Jahr gemeinsam eine Wanderkarte produziert, die bereits zum Herbstfest am Hörselberg vorgestellt worden ist.

Die Wanderkarte im Maßstab 1:30000 bildet die Hörselbergketten zentral ab und reicht bis in das südliche Eisenacher Wandergebiet mit Drachen- und Landgrafenschlucht. Alle Wege zum Hörselberg, vom Eisenacher Petersberg über die Rabenwiese und den Trenkelhof, der Zapfengrundweg, die Wege aus Großen- und Wenigenlupnitz, der Traditionsweg von Hastrungsfeld, der Kammweg von Sättelstädt und der Weg von Kälberfeld sind erfasst. Der Ökumenische Pilgerweg ist für eine Tageswanderung ebenso aufgenommen wurden wie die Verbindung zum Thüringer Wald auf dem Wanderweg Großer Hörselberg – Großer Inselsberg. Auf der Kartenrückseite gibt es reichlich Informationen für alle Hörselbergfreunde und Hörselbergentdecker.

Die Karte ist ab sofort zum Preis von 2,95 Euro in der Tourist-Information Eisenach-Wartburgland zu erhalten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top