Eisenach Online

Werbung

Pfingst-Tipp: Residenzstadt-Express

Für das Pfingstwochenende laden die russische Großfürstin Maria Pawlowna und Gefolge zur Ausfahrt mit dem «Residenzstadt-Express» nach Nordhausen zur Landesgartenschau bzw. zur 2. Landesausstellung „«Neu entdeckt -Thüringen, Land der Residenzen» nach Sondershausen ein.

In Nordhausen können die Besucher am Samstag das Harzfestival und am Sonntag den Südharzer Jodlerwettbewerb miterleben. Bei der Landesausstellung stehen neben Besichtigung von Schloss und Ausstellung abendliche Konzert-Highlights auf dem Programm.
Der «Residenzstadt-Express» bringt die Besucher am Samstag und Sonntag von Eisenach über Erfurt nach Sondershausen und Nordhausen und zurück. Der Nostalgiezug, bespannt mit der legendären Dampflok der Baureihe 41, die ehedem als Heizkessel in einer russischen Kaserne diente, setzt sich an beiden Tagen in Eisenach 8.33 Uhr in Bewegung*.
Für die Nostalgiefahrten ab Eisenach gelten gesonderte Tarife ab 20 Euro, abhängig davon, ob die Fahrgäste die Landesgartenschau/ Landes-ausstellung besuchen möchten oder nicht. Zu haben sind die Sondertickets in den DB-Reisezentren Eisenach und Erfurt sowie in den Geschäftsstellen der Zeitungen in Eisenach, Gotha, Weimar, Erfurt, Arnstadt und Jena, Restkarten gibt´s im Zug.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top