Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Spende für Georgenkirche

Die Eisenacher Gästeführer beteiligten sich auch in diesem Jahr an einem Veranstaltungsprogramm des Bundesverbandes der Gästeführer Deutschlands. Im Februar 2007 haben bei zwei Sonderführungen zum Weltgästeführertag unter dem Motto «Brot statt Rosen» mit Spenden für die Eisenacher Suppenküche gesammelt.

Bundesweit stand der Weltgästeführertag im Jahr 2008 unter dem Motto:
«Brücken schlagen – Brücken bauen». Da in Eisenach das Jahresthema 2008 lautet: «Eisenach – die Wartburgstadt glänzte immer durch Musik.», hat der Eisenacher Gästeführerverein im übertragenen Sinne einen Brückenschlag zwischen Kirche & Stadt & Musik getätigt.

Es wurden aus diesem Anlass zwei Erlebnisstadtführungen durchgeführt:
«Von Kirchen-, Haus- und Hofmusik» und «Die Stadt und ihre Kirchen im Fackelschein»

Über 30 Gäste und Eisenacher nahmen an den kostenlosen Führungen teil. Am Ende der Führungen wurde um Spenden zur Erhaltung der Georgenkirche gebeten. Die Gästeführer verzichteten ebenso auf ihre Aufwandsentschädigung.
«So können wir in diesem Jahr mit einem Scheck über 250 Euro die Georgenkirche unterstützen», so Ulrike Frank, Vorsitzende des Vereines bei der Spendenübergaben an Superintendent Wolfgang Robscheit und Pfarrer Karlheinz Weber. Warum gerade die Georgenkirche? «Keine Stadtführung ohne die Georgenkirche», erklärt Stadtführerin Marianne Röder.

Das Geld kommt der weiteren Sanierung der Kirche am Marktplatz zu.

Darüber hinaus biete der Verein ab 05. April immer samstags – 11 Uhr ab Eingang Georgenkirche eine Themenführung auf den Spuren Johann Sebastian Bachs und der Bachfamilie an unter dem Titel «Ich habe fleißig seyn müssen» an. Auch hierbei werden die Gäste für die Taufkirche des größten deutschen Barockmusikers sensibilisiert.

Rainer Beichler |

Werbung
Top