Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Tourismus

Beschreibung:
Bildquelle: Tourismus

Strategiegespräch zur Welterberegion Wartburg Hainich

Entscheider aus den zur Welterberegion Wartburg Hainich gehörenden Landkreisen und Städten sowie der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft (KAG) Hainich-Werratal e. V. und des Tourismusverbandes der Welterberegion Wartburg Hainich e. V. diskutierten beim Strategiegespräch den Ausbau der Region als gemeinschaftliche Marke.

Die Welterberegion Wartburg Hainich nach außen als einheitliche Marke zu präsentieren, ist das Eine, sie im Inneren mit Strukturen auszustatten, die ein echtes Zusammenwachsen ermöglichen, das Andere.

Um die Welterberegion als Marke zu stärken, wollen sich die Beteiligten zum Einen dafür einsetzen, dass sie in der mittel- und langfristige Landesentwicklungsplanung des Freistaates stärker als bisher berücksichtigt wird.

Zugleich wolle man Strukturen schaffen, die die Kooperation auch nach dem Auslaufen des Tourismusbudgets gewährleisten kann. Ein erster Schritt soll die Zusammenlegung des Tourismusverbandes der Welterberegion Wartburg Hainich und der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Hainich Werratal sein.

Bereits heute teilen sich beide Verbände erfolgreich eine gemeinsame Geschäftsstelle in Weberstedt, die – darin sind sich die Beteiligten einig – unbedingt weiter bestehen soll. Durch die Zusammenlegung der Verbände bleibt die hohe touristische Expertise erhalten, während Kosten und Mehraufwand aus Doppelstrukturen beseitigt werden.

Inhaltlich wolle man sich in den kommenden Jahren vor allem auf den Ausbau der Welterberegion zur ersten ServiceQualitätsregion Deutschlands konzentrieren. Das könne aber nur gelingen, wenn alle Akteure der Region dieses Ziel mittragen. Deshalb sollen nun zunächst flächendeckende Kooperationsgespräche mit Unternehmen, Verbänden und Institutionen geführt werden, in denen einheitliche Qualitätsstandards etwa im Bereich Gastronomie/Hotelerie aber auch in den Freizeit-, Sport- und Wellnessangeboten definiert werden sollen.

Mittelfristig gilt den Beteiligten am Strategiegespräch auch der Öffentliche Personennahverkehr in der Welterberegion Wartburg Hainich als wichtiges Erfolgskriterium für die touristische Vermarktung. So sollen in den kommenden beiden Jahren kreisübergreifende regionale Freizeit- und Berufsverkehre, insbesondere von Mühlhausen zum Nationalpark Hainich, entwickelt werden.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top