Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Tourismus

Beschreibung:
Bildquelle: Tourismus

Touristiker auf Erkundungstour

Bei bestem Wetter trafen sich die Touristiker der Region, um gemeinsam die «Thüringer Städtekette» zu erkunden. Der Radfernweg «Thüringer Städtekette» führt von Eisenach nach Altenburg, entlang von Thüringens kulturellen Schätzen. Bei der aktuellen Erkundungstour wurde ein Teilstück der 225 km genau unter die Lupe genommen, um ideale Voraussetzungen für alle Radgäste bieten zu können.

Nach dem Start in Eisenach wurde auf den rund 60 km nach Neudietendorf genau überprüft, ob die Beschilderung ordnungsgemäß ist und die Wege passierbar sind. «Das ist doch mal eine angenehme Aufgabe.» so die Geschäftsführerin der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH, Heidi Günther, die eines der schönsten Thüringer Aktivangebote selbst mittestete. Der Radweg wurde vom Prüfteam als durchweg zufriedenstellend bewertet. Teils wurden nur zugewachsene Teilstücke entdeckt oder zusätzliche Schilder für wünschenswert erachtet. Dies wurde schriftlich und fotografisch genau dokumentiert und anschließend an die verantwortlichen Stellen der Städte und Landkreise weitergeleitet.

Organisiert werden die Kontrollfahrten, die zweimal jährlich stattfinden, von der Arbeitsgruppe «Thüringer Städtekette». «Wir bemühen uns stetig, die Qualität des Radfernweges konstant hoch zu halten.» erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe, Dr. Carmen Hildebrandt, Geschäftsführerin der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH. Ferner gehören die Bewerbung des Radfernweges auf dem nationalen und internationalen Markt sowie die Information der Gäste durch Broschüren, den Internetauftritt oder Telefonauskünfte zu den Aufgaben der AG. Zahlreiche Anfragen zu den aktuellen Broschüren und zur Befahrbarkeit erreichen die Geschäftsstelle das ganze Jahr über. Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Internetaufritt unter www.thueringen-staedtekette.de, auf welchem auch Videos von einigen Teilstücken des Radfernweges präsentiert werden.

Der Radfernweg wird durch seine kulturelle Ausprägung entlang der sieben schönsten Städte Thüringens und seinen relativ flachen Verlauf gern benutzt und ist durch Anschlussrouten individuell erweiterbar. Falls das Wetter oder die Muskeln nicht mehr mitspielen, steigt man einfach zur nächsten Station oder Übernachtungsmöglichkeit vom Fahrrad in den Zug um. Viele der mit dem Signet „Bett & Bike“ ausgezeichneten Gastgeber befinden sich direkt am Radweg. Für eine kleine Rast zwischendurch laden zahlreiche gemütliche Gasthöfe und Restaurants mit Thüringer Küche ein.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top