Eisenach Online

Werbung

Turmbesteigung und gruselige Blicke ins Verlies- Lutherstammtisch auf der Wartburg

Die Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH (EWT) lädt gemeinsam mit dem Hotel auf der Wartburg zum nächsten Lutherstammtisch ein. Dieser findet am 06.04.2017 um 19.00 Uhr im Burgcafè Gadem auf der Wartburg statt.

Referent, Dr. Thomas T. Müller, Direktor und Fachreferent Kultur/Geschichte der Mühlhäuser Museen wird an diesem Abend eine andere Seite der Reformationsgeschichte beleuchten. Martin Luther hat Großes geleistet, jedoch war die Reformation niemals das Werk eines Einzelnen gewesen. Auch „Luthers ungeliebte Brüder“ kritisierten unter anderem den Ablasshandel und strebten eine neue Grundlage des Lebens an. Zu den alternativen Reformationsideen gehörte auch die Bewegung der Täufer, einer der eifrigsten Verfechter dieser Bewegung war der aus Herda stammende Fritz Erbe. Dieser hauste bis zum seinem Tod als Gefangener viele Jahre im Südturm der Wartburg.

Nach Vortrag und Diskussion ist eine Besteigung des Südturms der Wartburg möglich, zudem kann man einen Blick in das gruselige Verlies der Burg werfen. Natürlich kommt auch bei diesem Stammtisch der Genuss nicht zur kurz, das Burgcafè Gadem hält Speisen und Getränke bereit.

Der Eintritt ist frei. Aktuelle Informationen zu den Lutherstammtischen finden Sie auf www.eisenach.info.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top