Eisenach Online

Werbung

Neujahrskonzert mit Klassik, Folklore und Jazz

Außergewöhnlich: Sinfonie für ein  Blockflöten-Quartett

Die Freie Waldorfschule Eisenach/Wartburgkreis lädt am kommenden Samstag (14. Januar) zum traditionellen Neujahrskonzert ein. Beginn ist um 18 Uhr im Saal der Schule. Wie in jedem Jahr werden Lehrer, Eltern, Schüler und Freunde der Schule mit professionellen Beiträgen teilnehmen. Das vielseitige Programm reicht von Klassik über Folkore bis Jazz.

So wird Thomas Riehl ein jiddisches Hochzeitslied singen, begleitet von Therese Bronisch am Klavier. Der Eisenacher war Opernsänger und Schauspieler am Landestheater, unterrichtet nun als Waldorf-Lehrer, gibt Konzerte und Liederabende.
Mitwirkend ist er auch in einem Blockflöten-Quartett, das extra für dieses Konzert eine Sinfonie von Giovanni Battista Sammartini einstudiert hat. Ein Gesangsterzett bietet Auszüge aus einer Messe von Josef Rheinberger. Monika Ripamonti-Taylor unterhält in bewährter Weise mit klassischen Werken am Flügel.
Von Justin und Reiko Wöllert werden Jazz-Standards mit Klavier und Kontrabass zu hören sein. Anna-Elisabeth König (Geige) spielt ein Konzert von Mozart und die „Hebräische Melodie“ von Joseph Achron, begleitet von Andreas Korn am Klavier; Niklas Müller ist am Klavier mit Stücken von Chopin und Bach zu hören.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Weitere Informationen: www.waldorfschule-eisenach.de

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top