Eisenach Online

Werbung

Festvortrag zum Wartburgfest im deutschen und europäischen Zeitkontext: Fachtagung auf der Wartburg widmet sich dem Wartburgfest von 1817

Zu einem öffentlichen Festvortrag im Festsaal der Wartburg sind interessierte Gäste am Mittwoch, 11. Oktober, um 19 Uhr herzlich eingeladen. An diesem Abend spricht Professor Dr. Hans-Werner Hahn (Aßlar/Jena) zum Thema „Das Wartburgfest im deutschen und europäischen Kontext“. Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag ist Bestandteil einer wissenschaftlichen Tagung der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Verbindung mit der Wartburgstiftung. Vom 11. bis 13. Oktober diskutieren Experten unterschiedlicher Fachrichtungen über das Wartburgfest von 1817, seine Auswirkungen und seine Einordnung als europäisches Ereignis. 2017 ist nicht nur das Jahr der Reformation, erinnert wird auch an das Treffen der Deutschen Burschenschaften auf der Wartburg im Jahr 1817 – vor genau 200 Jahren. Die Burschenschaften bezogen sich bei ihrem Treffen bewusst auf das damalige Jubiläum „300 Jahre Reformation“.

Dem Festvortrag voraus geht eine Einführung des Thüringer Ministers für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Professor Dr. Benjamin-Immanuel Hoff.

Steffen E. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top