Eisenach Online

Werbung

Frühgeburtenvermeidung im Alltag

Eine Schwangerschaft sollte unbeschwert und in freudiger Erwartung verlaufen. Die ärztliche Betreuung ist dafür unverzichtbar, aber auch die Schwangere selbst kann mit einfachen Maßnahmen wesentlich zu einem glücklichen Ausgang beitragen, insbesondere bei der Vermeidung einer zu frühen Geburt eines noch unreifen und damit besonders verletzlichen Kindes. Die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Entbindung vor dem errechneten Termin ist mit etwa acht Prozent beträchtlich. Lassen Sie sich von uns für Ihren ganz privaten Bereich allgemeine Informationen zu gesunder Ernährung, Sport, Reisen und speziell über eine gezielte Frühgeburtsvermeidung vermitteln.

Univ.-Prof. Dr. med. Prof. Dr. h.c. Udo B. Hoyme, Leitender Chefarzt
Dipl.-Med. Andrea Lesser, Chefärztin
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dienstag, 23.6.2015 um 19.00 Uhr
St. Georg Klinikum Eisenach,
Pflegeschule Haus T, Mühlhäuser Straße 94

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top