Eisenach Online

Werbung

Infoabend zur Gründung der bilingualen Gemeinschaftsschule

Wer lebenslang lernt, kann auch die globale Welt mitgestalten. Schon in der Schule lernen wir umso besser, je engagierter wir sind. Was trägt die bilinguale Gemeinschaftsschule für die Wartburgregion dazu bei, dass Menschen nicht nur gebildet sind, sondern sich stetig weiter bilden? Um das herauszufinden, sind alle eingeladen, am Donnerstag, 14. Januar um 19:30 in den Thüringer Hof am Eisenacher Karlsplatz zu kommen.

Die zu gründende Schule ist selbst eine lernende Organisation. Sie lädt Menschen aus allen Berufen in einen Beirat ein, der die Schulentwicklung begleitet. Damit Schüler weder über- noch unterfordert werden, verweisen sie Lehrer immer wieder auf ihre besondere Persönlichkeit. Die neue Schule bezieht Eltern und Unternehmer ein, wenn sie Wirtschaft und Gesellschaft vorurteilsfrei auf Englisch unterrichtet.

Alle sind daher eingeladen, diese Wartburg International School in Germany für Schüler aus aller Welt mitzugründen. Am Donnerstag unterstützt der Gründer der Thuringia International School (http://www.this-weimar.de/), Herbert Stütz, diese Schulgründung. Wer von Anfang an mitmacht, vermehrt nicht nur sein Wissen, sondern lernt auch, moderne Gemeinschaft zu bilden.

Der Veranstalter Dr. Johannes Hanel bittet um eine Anmeldung: Goethestr. 23, 99817 Eisenach, 03691/708262, hanelq@gmail.com.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top