Eisenach Online

Werbung

„Luthers Entführung“ – Welturaufführung im KurTheater Bad Liebenstein

Wir schreiben das Jahr 1521: Martin Luther überträgt auf der Wartburg das Neue Testament ins Deutsche. Doch wie kam es dazu?

Vier Jahre ist es her, dass Martin Luther seine 95 Thesen veröffentlichte. Seine Ideen finden immer mehr Anhänger, aus Änderungsvorschlägen zur Kirchenpraxis entwickelt sich gerade eine gesamtgesellschaftliche Reformbewegung. Papst und Kaiser sehen das Machtgefüge in Gefahr – und verhängen Kirchenbann und Reichsacht über den „störrischen“ Abweichler. Luther ist „vogelfrei“ und muss um sein Leben fürchten. Da plant sein Gönner – Kurfürst Friedrich der Weise – eine theaterreife Inszenierung im Thüringer Wald …

Erfahren Sie in einem aufregenden Theaterstück die Hintergründe und erleben Sie ein Stück Weltgeschichte in Bad Liebenstein – Kulturregion Wartburg. „Luthers Entführung“ spannt auf humorvolle Weise den Bogen von historisch und regional bedeutsamen Orten und Ereignissen zu einer prickelnden Liebesgeschichte.

Freuen Sie sich auf einen Abend mit Martin Luther als Mensch – nicht als Ikone.

Das von Jethro D. Gründer inszenierte Theaterstück „Luthers Entführung“ feiert am 30. September 2017 im KurTheater Bad Liebenstein Premiere. Danach sind zunächst zwei weitere Vorstellungen für den 17. und 18. November 2017 geplant.Eintrittskarten für alle Vorstellungen des Theaterstücks „Luthers Entführung“ erhalten Sie in der Bad Liebenstein Information und online unter www.luthers-entführung.de.

Termine:
Samstag, 30. September 2017, 19:30 Uhr
Freitag, 17. November 2017, 19:30 Uhr
Samstag, 18. November 2017, 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:
KurTheater Bad Liebenstein
Herzog-Georg-Straße 66
36448 Bad Liebenstein

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top