Eisenach Online

Werbung

Matthias Freihof & Stefan Kling: Weihnachtsreise – Lieder zur Vorweihnachtszeit aus aller Welt

Der Schauspieler und Sänger Matthias Freihof (bekannt u. a. durch „Coming Out“, „Siska“, „Tatort“, „Todesspiel“) und der Pianist Stefan Kling (u.a. L´art de passage, Katja Ebstein und Gerhard Schöne) laden in Eisenach im Saal der Freien Waldorfschule (Ernst-Thälmann-Straße 62) zum exklusiven Weihnachtsprogramm der anderen Art ein. Beginn ist am Freitag, 15. Dezember, um 19.30 Uhr.  Zum Konzert gibt es ein Bio-Getränke- und Imbiss-Angebot.

Mit traditionellen Weihnachtsliedern aus verschiedenen Epochen und unterschiedlichen Teilen der Welt begeben sie sich gemeinsam mit dem Publikum auf eine Reise durch Raum und Zeit. Neben Stücken aus Deutschland wie „Maria durch ein Dornwald ging“ sind es vorwiegend unbekanntere Lieder aus Ländern wie Frankreich, Tschechien, Polen und England, die Matthias Freihof in den Originalsprachen darbietet. Virtuos unterstützt wird er durch Stefan Kling an Flügel und Synthesizern, der die Reise musikalisch vollendet. Bei diesem außergewöhnlichen Liederabend handelt es sich nicht um den üblichen Adventsgesang, sondern einen Vorweihnachtsabend der Extraklasse, der mutig-erfrischend und gleichzeitig bewegend-besinnlich ist.

Pressestimmen: „Augenzwinkernd und mit dem Schalk im Nacken führen Freihof und Kling ihr Publikum in musikalischer Reise … Als sanfte Kampfansage gegen Kitsch und Scheinheiligkeit der Vorweihnachtszeit …“, so die Leipziger Volkszeitung.
In der Freien Presse war zu lesen: „Abseits vom üblichen Adventskitsch … die Besucher erleben einen vorweihnachtlichen und vor allem außergewöhnlichen Liederabend der Sonderklasse.“ Die Südthüringer Zeitung schrieb: „Mal kein verstaubt-kitschiges Lieder-Gedudel … Stefan Kling sorgt für die musikalische Grundlage auf Klavier und Keyboards, die er mit beeindruckender Fingerfertigkeit und locker-lässiger Leichtigkeit bespielt. Darauf aufbauend, vollendet Matthias Freihof die Stücke mit seiner faszinierend wandlungsfähigen und weitreichenden Stimme.“

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top