Eisenach Online

Werbung

Schmetterlingsausstellung im Wildkatzendorf

In der großen Welt der Insekten sind Schmetterlinge wohl die beliebtesten Vertreter. Ein Sommer ohne Schmetterlinge wäre nur halb so bunt – und für die meisten von uns kaum vorstellbar. Dabei erfreuen sie uns nicht nur, ihr zahlreiches Vorkommen ist auch ein Zeichen für eine intakte Umwelt. In Deutschland leben etwa 3.700 Schmetterlingsarten, rund 180 davon gehören zu den Tagfaltern. Aber der Verlust der biologischen Vielfalt macht auch vor den Schmetterlingen nicht halt. Viele der heimischen Schmetterlingsarten stehen auf der Roten Liste. Sie leiden unter dem Verlust ihrer Lebensräume, Umweltgiften, dem Klimawandel und naturfeindlichen Monokulturen in Land- und Forstwirtschaft. Doch jeder kann etwas für die Schmetterlinge tun. (Bund für Umwelt und Naturschutz)

Anlässlich des intenationalen Faltertages am 26.06.2016 wird in der Zeit vom 25.06. bis 03.07.2016 in der Wildkatzenscheune die Wanderausstellung „Rettet die Schmetterlinge“ vom BUND gezeigt. Die ansprechend gestaltete Ausstellung informiert auf 10 Tafeln über die Bedrohung unserer Schmetterlinge und zeigt was jeder von uns zur Erhaltung der Schmetterlinge tun kann.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird Dr. Kerstin Wiesner am Samstag, dem 25.06.16 um 10 Uhr mit einem Kurzvortrag eine Einführung in die Welt der Schmetterlinge geben. Zur Entdeckung der wunderbaren Schmetterlingswelt im Nationalpark Hainich führt am Sonntag, dem 26.06.16 um 11 Uhr der Nationalpark-Ranger und Falterexperte Ronald Demuth über den Wildkatzenpfad. Diese Wanderung wird nochmals am Mittwoch, dem 29.06.16 und Samstag, dem 2.7.16 jeweils ab 11 Uhr angeboten. Treffpunkt ist die Wildkatzenscheune. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Abschließend wird am Sonntag, dem 03.07.2016 die preisgekrönten Dokumentation „More than honey“ in der Wildkatzendscheune gezeigt. Dieser Film entführt uns in das faszinierende Universum der Biene. Von der Familienimkerei bis zur industrialisierten Massenproduktion, spektakuläre Aufnahmen, die bewegen, schocken und wachrufen. Der Film ist im Eintritt zum Wildkatzendorf inclusive. Anschließend haben die Gäste die Gelegenheit an der Fütterung der Wildkatzen 17:30 Uhr teilzunehmen.

Eine Anmeldung zu den o.g. Veranstaltungen ist nicht erforderlich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top