Eisenach Online

Werbung

VHS-Vortrag: Richard Wagner in Eisenach

Die besondere Beziehung der Stadt Eisenach zum Komponisten Richard Wagner ist Thema eines Vortrages, zu dem die Volkshochschule (VHS) Eisenach am 11. Dezember einlädt. Die Veranstaltung beginnt 19 Uhr in der VHS, Schmelzerstraße 19, Raum 16. Referent des Abend ist Martin Scholz.

Richard Wagner besuchte einige Male die Stadt Eisenach und die Wartburg, nachdem er die Burg als Ort der Handlung für seine Oper “Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg” erwählt hatte.

Seit 1897 beherbergt die Stadt Eisenach die weltweit zweitgrößte Sammlung zu Leben und Werk Richard Wagners (nach Bayreuth) des Wiener Wagnerverehrers Nicolaus Oesterlein in der Villa Fritz Reuters. Ergänzend kamen im Jahr 2007 die Privatsammlung des Berliners Rüdiger Pohl und das Archiv der Deutschen Richard-Wagner-Gesellschaft hinzu.

Für die Vortragsveranstaltung ist eine Anmeldung bei der VHS unbedingt erforderlich. Der Eintritt kostet 6,60 Euro. Das Anmelden ist entweder persönlich in der VHS (Schmelzerstraße 19, Eisenach) oder per Telefon (03691/29320) möglich.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top